Eintracht in Europa

Chandler: "Erster Platz, direkt Achtelfinale - einfach super!"

Timothy Chandler war sehr glücklich über den Gruppensieg in der Euro League. Foto: Getty Images

Eintracht Frankfurt ist nach einem 1:1 bei Fenerbahce Istanbul als Gruppenerster ins Achtelfinale der Europa League eingezogen. Rechtsverteidiger Timothy Chandler war über dieses Ergebnis beim Blick auf die Gruppengegner überglücklich.

Zwölf Punkte, in sechs Spielen ungeschlagen. Eintracht Frankfurt hatte sich vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase in der Europa League bereits für ein Weiterkommen qualifiziert. Nach dem 1:1 bei Fenerbahce Istanbul allerdings sind die Hessen auch Gruppensieger und damit direkt für das Achtelfinale qualifiziert. "Wir sind überglücklich. Erster Platz, direkt Achtelfinale. Einfach super. Das ist ein unglaubliches Gefühl", schwärmte Timothy Chandler nach dem Spiel.

"Als Erster durch - das ist das Wichtigste"

Vor allem die Gegner Fenerbahce, Olympiakos Piräus und Royal Antwerpen lassen die Ungeschlagen-Serie der Frankfurter in den sechs Partien noch beeindruckender wirken: "Mit Piräus und Fenerbahce sind waren zwei Champions League-Anwärter in der Gruppe. Wir hatten Topmannschaften und sind als Erster durch. Das ist das Wichtigste." Während die Eintracht in der Türkei ein Remis holte, verlor Olympiakos bei Royal Antwerpen. "Wir haben die Schützenhilfe gar nicht gebraucht, wussten auch nicht, was da drüben passiert", erklärte der 31-Jährige. 

"Auf die erste Halbzeit aufbauen und weiterarbeiten"

Die mangelnde Chancenverwertung war aber auch nach dieser Auswärtspartie, wie zuletzt nach dem 2:3 in Hoffenheim, Thema: "In der ersten Halbzeit haben wir dominiert, hätten wieder ein paar mehr Tore machen können. Dann wäre das Spiel heute einfacher gewesen." Der Gruppensieg und das Erreichen des Achtelfinales tröstet aber deutlich darüber hinweg: "Deswegen können wir heute glücklich sein, auf die erste Halbzeit aufbauen und weiterarbeiten." Am Sonntag (17:30 Uhr) wartet dann in der Bundesliga Bayer Leverkusen. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
09.12.2021