Vor Sieg gegen Bochum

Wegen Champions League: Streich bietet TV-Reporter 50 Euro

Christian Streich könnte mit dem SC Freiburg die Champions League erreichen. Foto: Getty Images.
Christian Streich könnte mit dem SC Freiburg die Champions League erreichen. Foto: Getty Images.

Der SC Freiburg darf von der Champions League träumen, verliert in der Öffentlichkeit aber kein Wort über die Königsklasse. Aufgrund dessen bot Christian Streich TV-Reporter Ulrich Potofski eine kleine Prämie.

Als Ulrich Potofski vor dem Bundesligaspiel zwischen dem SC Freiburg und dem VfL Bochum (3:0) für Sky ein Interview mit Christian Streich führte, verriet der Reporter, ihm sei eine Prämie in Höhe von 50 Euro versprochen worden, wenn Streich den Einzug in die Champions League als Saisonziel verkündet. Weil der SC-Coach aber nur von Spiel zu Spiel blickt und die Königsklasse nicht als Muss erachtet, bot er Potofski eine Alternative an: "Wir können es so machen: Ich sage nichts und gebe Ihnen so einen Fünfziger."

Streich bleibt standhaft

Ein Angebot, das der Reporter nicht ausschlagen wollte - obwohl Sky im Verlauf des Interviews eine noch höhere Summe versprach: "Jetzt höre ich gerade, meine Prämie steigt auf 200 Euro. Ist trotzdem nichts zu machen mit der Champions League?", fragte Potofski, woraufhin Streich entgegnete: "Nein, jetzt haben wir abgemacht, dass Sie einen Fünfziger kriegen und dann ist Schluss. Wir haben nicht so viel Geld im Badischen." Durch den Sieg über Bochum ist Freiburg allerdings punktgleich mit RB Leipzig, das am Sonntag (19.30 Uhr) auf Bayer Leverkusen trifft. Bei einer Niederlage der Sachsen rückt die Champions League für den SC immer näher - doch bereits die Europa League wäre ein großer Erfolg. 

Florian Bajus  
17.04.2022