Neue Bestmarken?

Champions League: Stößt Lewandowski Rekordhalter Cristiano Ronaldo vom Thron?

Robert Lewandowski könnte CR7 überholen.
Robert Lewandowski könnte CR7 überholen. Foto: Getty Images

Tore, Tore, Tore = Rekorde, Rekorde, Rekorde? Robert Lewandowski hat Cristiano Ronaldo in den Blick genommen. Knackt der Stürmer des FC Bayern München eine Bestmarke in der Champions League?

51 Pflichtspieltore in allen drei Wettbewerben: Seinen in der Saison 2016/17 aufgestellten Rekord von 43 Treffern pulverisierte Robert Lewandowski bereits. Der Stürmer des FC Bayern München befindet sich in einer Weltklasse-Verfassung, er ist die personifizierte Tormaschine der Münchner.

Überholt Lewandowski Ex-Profi Gomez...

Doch noch immer haftet der Makel an ihm, in den großen Spielen abzutauchen. Doch nach elf Champions-League-Treffern in erst fünf Partien ist er auf dem besten Weg, seine Kritiker verstummen zu lassen. Auch im Hinspiel des Achtelfinales beim FC Chelsea überragte er als Vorlagengeber und Torschütze.

... und CR7?

Die erste Bestmarke wackelt, Mario Gomez war in der Spielzeit 2011/12 mit zwölf Treffern in diesem Wettbewerb bislang erfolgreichster Bayern-Akteur in der seit 1992 bestehenden Champions League. Doch auch Cristiano Ronaldo muss zittern. Der Portugiese erzielte 2013/14 im Trikot von Real Madrid 17 Tore - auch diesen Rekord hat Lewandowski im Blick. Allerdings hätte der 31-Jährige - sollten die Münchner tatsächlich ins Finale kommen - nur noch vier statt normalerweise sechs Partien Zeit.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
05.08.2020