Damenmannschaft für Borussia Dortmund

BVB zieht nach: Mädchen- und Frauenfußball ab 2021

Ab dem Saisonstart im nächsten Kalenderjahr wird Borussia Dortmund auch eine Frauenmannschaft stellen.
Ab dem Saisonstart im nächsten Kalenderjahr wird Borussia Dortmund auch eine Frauenmannschaft stellen. (Foto: imago)

Ab der Saison 2021/22 wird Borussia Dortmund in den Frauenfußball einsteigen. Starten werden die Schwarz-Gelben in der Kreisliga B, innerhalb des Jahrzehnts soll ein Aufstieg in die Frauen-Bundesliga folgen.

"Das Ziel des BVB: den Frauenfußball sukzessive zu entwickeln", heißt es in einer Pressemeldung von Borussia Dortmund. Anders als andere Vereine, zum Beispiel Eintracht Frankfurt, wollen die Borussen selbst eine Mannschaft aufbauen. "Fest steht: Borussia Dortmund wird keine Lizenz eines Profiklubs übernehmen, sondern den Frauenfußball innerhalb des Klubs organisch entwickeln." Bis Ende des Jahrzehnts soll der Aufstieg in die oberste Frauen-Bundesliga geschafft sein.

BVB ab 2021 mit eigener Frauenmannschaft

Bis zum Start der Saison 2021/22 ist noch einiges zu erledigen. "Unsere Mitglieder hatten während der letzten Jahreshauptversammlung mit ihren Fragen und Ideen für die Initialzündung gesorgt. Wir haben den Ball in den vergangenen Monaten aufgenommen. Und jetzt geht es an die Umsetzung", wird Geschäftsführer Carsten Cramer zitiert. "Alles, was wir beim BVB machen, muss intensiv, emotional und ambitioniert sein." Eine Projektgruppe aus Mitarbeitern und Fans soll in den kommenden Monaten den Ball ins Rollen bringen, bis in einem Jahr auch die Damenmannschaft von Borussia Dortmund an den Start gehen kann.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
10.09.2020