Mainz die große Überraschung

BVB Top, Werder Flop: Die April-Tabelle der Bundesliga

Der BVB holte im April die meisten Punkte. Foto: Imago
Der BVB holte im April die meisten Punkte. Foto: Imago

Wegen des Maifeiertags findet am Wochenende kein Spieltag der Bundesliga statt. Die höchste deutsche Spielklasse hat den April somit bereits beendet. Der Monat stürzte den FC Schalke 04 endgültig ins Tal der Tränen. Dabei waren die Königsblauen nicht das schwächste Bundesliga-Team im April. Am anderen Ende der Tabelle grüßt Borussia Dortmund.

Vier Sieg am Stück hat die Elf von Edin Terzic zuletzt eingefahren, es ist die beste Serie des BVB in der laufenden Saison. Dadurch schlossen die Schwarzgelben nicht nur die vormals klaffende Lücke auf die Champions-League-Ränge, sondern sicherten sich auch den Titel des 'Monats-Meisters' für den April. Nach Eintracht Frankfurt im Januar, RB Leipzig im Februar und dem FC Bayern im März ist es im vierten Monat des Jahres das vierte unterschiedliche Team, das sich diese inoffizielle Ehrung schnappt.

Mainz ungeschlagenes Überraschungsteam

Gut möglich ist freilich, dass der BVB dem FSV Mainz 05 hätte den Vortritt lassen müssen, wäre dessen Partie gegen Hertha BSC nicht einer Quarantäne der Berliner zum Opfer gefallen. Die Rheinhessen sind die große Überraschung der vergangenen Wochen, holten aus vier Spielen zehn Punkte. Das sind genauso viele wie der FC Bayern in fünf Begegnungen, nachdem Mainz den Rekordmeister am Samstag im direkten Duell bezwungen hat.

Werder punktlos Schlusslicht

Neben den Nullfünfern ist nur Hertha ohne Niederlage durch den April gekommen, die Alte Dame spielte aber auch nur zwei Bundesliga-Partien. Bemerkenswert: Trotzdem holte der Hauptstadtklub mehr Punkte als Werder Bremen. Die historische Negativserie mit inzwischen schon sieben Niederlagen mag Florian Kohfeldt fürs erste nicht den Job gekostet haben, in der fussball.news-Monatstabelle haben die Hanseaten trotzdem die Rote Laterne inne. Im Januar war noch Mainz Schlusslicht, im Februar und März traf Schalke dies Schicksal.

Die April-Tabelle der Bundesliga

1. Borussia Dortmund, 12 Punkte, 12:5 Tore

2. Borussia Mönchengladbach, 10 Punkte, 15:6 Tore

3. Bayer Leverkusen, 10 Punkte, 8:4 Tore

4. FC Bayern, 10 Punkte, 8:5 Tore

5. FSV Mainz 05, 10 Punkte, 7:4 Tore (nur vier Spiele)

6. Eintracht Frankfurt, 9 Punkte, 9:11 Tore

7. Union Berlin, 8 Punkte, 7:6 Tore

8. Arminia Bielefeld, 8 Punkte: 3:6 Tore

9. RB Leipzig, 7 Punkte, 7:4 Tore

10. TSG Hoffenheim, 6 Punkte, 5:5 Tore

11. VfL Wolfsburg, 6 Punkte, 9:10 Tore

12. 1.FC Köln, 6 Punkte, 7:10 Tore

13. SC Freiburg, 4 Punkte, 6:4 Tore (nur vier Spiele)

14. FC Augsburg, 4 Punkte, 4:7 Tore

15. VfB Stuttgart, 3 Punkte, 5:10 Tore

16. FC Schalke 04, 3 Punkte, 2:7 Tore (nur vier Spiele)

17. Hertha BSC, 2 Punkte, 3:3 Tore (nur zwei Spiele)

18. Werder Bremen, 0 Punkte, 3:13 Tore

Die 'Monats-Meister' 2021

Januar: Eintracht Frankfurt

Februar: RB Leipzig

März: FC Bayern

April: Borussia Dortmund

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.04.2021