Vor Duell

BVB stärker als in der Vorsaison? Das sagt Leverkusens Seoane

Für Seoane und Leverkusen geht es am Samstag in Dortmund los. Foto: Hector Vivas/Getty Images
Für Seoane und Leverkusen geht es am Samstag in Dortmund los. Foto: Hector Vivas/Getty Images

Borussia Dortmund empfängt am Samstagabend (18.30 Uhr) Bayer Leverkusen zum Top-Spiel des ersten Bundesliga-Spieltags. Leverkusens Cheftrainer Gerardo Seoane weiß um die Stärken des BVB Bescheid, wenngleich er froh scheint, dass Erling Haaland nicht mehr beim Gegner spielt.

Im DFB-Pokal gab es für Bayer Leverkusen eine Blamage. Die Werkself schied überraschend mit 3:4 in Elversberg aus. Für Gerardo Seoane herrscht damit bereits vor dem Bundesliga-Start gegen Borussia Dortmund großer Druck. "Und dann in einem besonderen Stadion, was die Aufgabe zusätzlich erschwert. Aber es ist doch gut, dass es solch einen Knüller gleich zum Start gibt. Und wir können eine Reaktion zeigen auf das Spiel in Elversberg", bekräftigt der 43-Jährige gegenüber dem Schweizer Blick.

"In Dortmund wurde einiges unternommen, um ganz vorne anzugreifen"

Seoane gibt sich vor dem Duell mit dem BVB optimistisch. Zu den Stärken der Schwarzgelben sagt er: "Einen Haaland kann man nicht eins zu eins ersetzen. Das ist klar. Mit Adeyemi und Haller haben die Dortmunder vorne sehr gute Spieler geholt." Doch nicht nur in der Offensive hätten sich die Dortmunder gezielt verstärkt, so der Schweizer: "Ebenso hinten mit Süle und Schlotterbeck. Der BVB hat vom Kader her einen Schritt nach vorne gemacht. Auch wenn die Situation mit Haller auch uns sehr betroffen. Aber in Dortmund wurde einiges unternommen, um ganz vorne anzugreifen." Bleibt aus Sicht von Seoane und Bayer Leverkusen zu hoffen, dass es zum Bundesliga-Start nicht gleich einen gefährlichen Angriff seitens des BVB gibt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
06.08.2022