Umstrukturierung

BVB-Pläne: Kommt Mislintat schon vor Saisonende zurück?

Mislintat hat bereits fast 20 Jahre beim BVB verbracht. Foto: Getty Images
Mislintat hat bereits fast 20 Jahre beim BVB verbracht. Foto: Getty Images

Borussia Dortmund steht eine Zeitenwende bevor. Hans-Joachim Watzke verabschiedet sich im Herbst 2025 aus der Geschäftsführung, die Zügel im sportlichen Bereich gibt er schon diesen Sommer ab. Eine Umstrukturierung wird die Folge sein, ein Sportgeschäftsführer soll die Geschicke leiten. Darunter könnte es weiter auch einen Sportdirektor geben. Der heißeste Anwärter heißt Sven Mislintat.

Mislintat soll nach Möglichkeit schon am kommenden Kader beteiligt sein

Gerüchte um eine Rückkehr des einstigen Chefscouts, der 2017 vor seinem Abschied den eigens geschaffenen Posten des 'Direktor Profifußball' ausfüllte, halten sich seit Wochen hartnäckig. Wie der kicker berichtet, sind entsprechende Pläne der Schwarzgelben schon weit gediehen. Dem Fachmagazin zufolge soll Mislintat möglichst schon vor dem Ende der laufenden Spielzeit engagiert werden, um in die Kaderplanung für die kommende Saison involviert zu sein. "In den Wochen nach Ostern" könnte der BVB demnach "in dieser Personalie Nägel mit Köpfen machen".

Kehl "kann sich der Beförderung aktuell noch nicht sicher sein"

Zunächst aber gelte es, den Posten des Sportgeschäftsführers zu klären. "Sebastian Kehl kann sich der Beförderung aktuell noch nicht sicher sein", schreibt das Blatt, der aktuelle Sportdirektor stellt aber sicher eine naheliegende Lösung dar. Gerüchte gab es zuletzt auch etwa um Markus Krösche von Eintracht Frankfurt oder den vereinslosen ehemaligen BVB-Stürmer Fredi Bobic. Wenn die Weiche auf Chefebene gestellt ist, könnte es mit Mislintat schnell gehen. Der 51-Jährige ist geborener Dortmunder, blickt auf insgesamt fast 20 Jahre in diversen Positionen bei den Schwarzgelben zurück.

Mehr Borussia Dortmund News gibt es hier

BVB führt zahlreiche Top-Transfers der Vergangenheit auf Mislintat zurück

Auch wenn das Engagement von Mislintat als Technischer Direktor beim niederländischen Spitzenklub Ajax zu einem kurzen Intermezzo wurde, ist seine Expertise in der Branche höchst anerkannt. Beim BVB werden zahlreiche Top-Transfers der Vergangenheit auf die Vorarbeit von Mislintat im Scouting zurückgeführt. Als seine Spezialität gelten Top-Talente, die noch nicht zwingend auf dem Radar der Konkurrenz stehen. Auch der VfB Stuttgart profitiert heute noch von so manchem Mislintat-Transfer, nachdem er dort von April 2019 bis November 2022 Sportdirektor war. Dem Fachmagazin zufolge könnte seine Rückkehr beim BVB ein Indiz dafür sein, dass der Klub auf dem Transfermarkt wieder mehr auf junge Spieler setzen will, nachdem zuletzt vor allem schon gestandene Profis, die häufig auf viel Bundesliga-Erfahrung zurückgreifen konnten, im Fokus standen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.03.2024