Borussia Dortmund

BVB-Manager Zorc möchte kein Datum für Reus-Rückkehr nennen

Marco Reus fehlt dem BVB seit Februar. Foto: Imago.
Marco Reus fehlt dem BVB seit Februar. Foto: Imago.

Am Mittwoch trainierte Kapitän Marco Reus das erste mal mit dem Rest der Mannschaft am Trainingszentrum Dortmund-Brackel nach sechsmonatiger Verletzungspause.

Die Spieler von Borussia Dortmund spendeten Applaus für den 31-Jährigen zu Beginn der 75-minütigen Trainingseinheit. Reus, der sich eine Adduktorenverletzung gegen Werder Bremen im DFB Pokal im Februar zuzog, ließ nur das körperbetonte Trainingsspiel zum Schluss aus. "Wir sind über Marcos Trainings- und Gesundheitszustand zu jeder Zeit informiert", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Der 57-Jährige vermochte kein genaues Datum für die Rückkehr des Mittelfeldspielers nennen. Zorc teilte der Bild mit: "Natürlich wünschen wir uns, dass er so optimistisch bleibt und möglichst bald wieder auf dem Platz helfen kann.“

Faserriss für Meunier

Neuzugang Thomas Meunier war bei der ersten Trainingseinheit seit dem Trainingslager in Bad Ragaz nicht zu sehen. Der Belgier hatte sich während des Freundschaftsspiels von Borussia Dortmund gegen Austria Wien (11:2) einen Faserriss zugezogen. Neben den verletzten Dan-Axel Zagadou (Knieprobleme), Marcel Schmelzer und Mahmoud Dahoud (muskuläre Probleme), fehlten auch Mats Hummels und Julian Brandt, die am Vormittag den Fitnesstest nachholten.

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
19.08.2020