Gegen Augsburg

Haller in der Startelf? Terzic: "Werden wir besprechen"

Edin Terzic lässt einen Einsatz von Sebastien Haller gegen Augsburg offen. Foto: Getty Images.
Edin Terzic lässt einen Einsatz von Sebastien Haller gegen Augsburg offen. Foto: Getty Images.

Am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr) empfängt Borussia Dortmund den FC Augsburg. Ob Sebastien Haller mit an Bord sein wird, hat Cheftrainer Edin Terzic noch nicht entschieden.

Während des Trainingslagers in Marbella hat Sebastien Haller unter Beweis gestellt, dass er bereit für seine Rückkehr auf den Fußballplatz ist. Der Stürmer von Borussia Dortmund trainierte knapp sechs Monate nach seiner Krebserkrankung unter der spanischen Sonne mit, feierte in den Tests gegen Fortuna Düsseldorf und den FC Basel seine ersten Einsätze für Schwarzgelb und überragte gegen die Schweizer mit einem Hattrick.

Terzic lässt Einsatz gegen Augsburg offen

Am Rande des Trainingslagers äußerte Haller die Hoffnung, im ersten Bundesligaspiel des neuen Jahres gegen Augsburg dabei zu sein (fussball.news berichtete). Welche Rolle er am Sonntag spielen wird, hat Edin Terzic allerdings noch nicht entschieden. "Ob er in der Startelf steht oder ob er eingewechselt wird, werden wir noch besprechen", sagte der BVB-Coach auf der Pressekonferenz am Freitag. Unabhängig davon stehe schon jetzt fest: "Sobald er das erste Mal aufläuft, wird es ein sehr magischer Moment."

"Erhoffen uns, dass er für Gefahr sorgen kann"

Haller, betonte Terzic, habe "sich gut präsentiert und lange an sich gearbeitet". Angesichts seiner langen Abwesenheit müsse der 28-jährige Ivorer dennoch behutsam an die Pflichtspiel-Belastung herangeführt werden, um Rückschläge zu vermeiden: "Natürlich war es eine sehr lange Ausfallzeit. Wir freuen uns, dass er endlich wieder komplett zur Gruppe gehört und sind sehr stolz auf ihn. Wir erhoffen uns für den Rest der Saison, dass er für Gefahr sorgen kann." Das kann gegen Augsburg der Fall sein, muss es aber nicht.

Florian Bajus  
20.01.2023