Leicester soll interessiert sein

BVB bei Akanji gesprächsbereit?

Akanji soll in der Premier League begehrt sein. Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images
Akanji soll in der Premier League begehrt sein. Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Der mögliche Abgang eines Profis von Borussia Dortmund in die englische Premier League wird auch die Berichterstattung über die letzten Tage des Transferfensters dominieren. Dabei geht es um Jadon Sancho und seinen kaum realistischen Wechsel zu Manchester United. Bei Manuel Akanji soll der BVB durchaus gesprächsbereit sein.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, würde der Klub einen Abschied des Schweizers nicht kategorisch ausschließen. Hartnäckig halten sich auf der Insel Gerüchte über ein Interesse von Leicester City. So der Preis stimmt, würde Dortmund den Nationalspieler demnach wohl ziehen lassen. Akanji stagniert in seiner Entwicklung seit einiger Zeit und hat in der jüngeren Vergangenheit auch immer wieder mit körperlichen Problemen zu kämpfen gehabt.

BVB-Abwehr personell nicht auf Rosen gebettet

Aktuell ist der Abwehrmann allerdings gesetzt und würde sein kurzfristiger Abschied durchaus eine Lücke hinterlassen. Der BVB hat neben Akanji nur Mats Hummels und den noch verletzten Dan-Axel Zagadou als gelernte Innenverteidiger im Kader. Hinzu kommen die umgeschulten Emre Can und Lukasz Piszczek, die in der Dreier- beziehungsweise Fünferkette ebenfalls als Innenverteidiger agieren können. Insofern käme ein Abschied von Akanji doch überraschend, zumal Dortmund trotz der Coronakrise nicht zwingend darauf angewiesen ist, Spieler zu Geld zu machen.

Akanji will dereinst nach England

Ob der Schweizer selbst die Champions League mit dem BVB gegen die Europa League mit Leicester City eintauschen wollen würde, ist ebenso fraglich. Zwar gilt die Premier League dereinst als Wunschziel des 25-Jährigen, doch ist Manchester United sein erklärter Traumklub. In jedem Fall müsste Dortmund in den wenigen verbleibenden Tagen des Transferfensters nachlegen. Realistisch wäre wohl am ehesten eine Leihe. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
29.09.2020