Flicks Vertragsende

Bundestrainer Klopp? "2024 muss bei mir keiner anrufen"

Klopp will vom DFB-Job erstmal nichts wissen. Foto: Imago
Klopp will vom DFB-Job erstmal nichts wissen. Foto: Imago

Hansi Flick wird Ende der kommenden Woche seinen ersten Kader als Bundestrainer der DFB-Männernationalmannschaft vorstellen. Der ehemalige Assistent von Joachim Löw tritt dessen Erbe als Chefcoach an. Auch Jürgen Klopp war gehandelt worden, stand aber aktuell nicht zur Verfügung. Dies gilt nach eigener Aussage auch am Vertragsende von Flick.

"Falls für mich in Liverpool Schluss ist 2024, dann ist erst mal ein Jahr Urlaub. Hansi Flicks Vertrag müsste also bis 2025 laufen, damit es für mich überhaupt infrage käme", so der Chefcoach des FC Liverpool am Sonntag bei Bild Live. "2024 muss bei mir keiner anrufen", erklärt Klopp unmissverständlich. Flicks Vertrag läuft zunächst bis Ende Juli dieses Jahres, in dem das DFB-Team eine Heim-EURO erfolgreich bestreiten will.

"Woher soll ich wissen, was in drei Jahren ist?"

Klopps Kontrakt in Liverpool endet einen Monat früher. Er wird dann neun Jahre beim LFC verbracht haben, mit dem er die Champions League und die so ersehnte erste Meisterschaft der Premier-League-Ära errungen hat. Ob er sich eine neuerliche Vertragsverlängerung vorstellen kann und 2024 also noch nicht Schluss bei den Reds sein muss, kann Klopp nicht einschätzen. "Das bringt nichts, dazu etwas zu sagen, weil es noch so lange hin ist. Woher soll ich wissen, was in drei Jahren ist?", fragt er rhetorisch. Hat Flick mit dem DFB-Team den gewünschten Erfolg, ist der wichtigste Trainerposten in Deutschland für Klopp ohnehin nicht allzu bald in Reichweite.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
22.08.2021