Mögliche Super Liga

Bundesliga ohne Bayern? Das denkt Augsburg-Boss Hofmann

Hofmann ist seit 2014 Präsident des FC Augsburg.
Hofmann ist seit 2014 Präsident des FC Augsburg. Foto: Stefan Puchner - Pool/Getty Images

Über eine mögliche Super Liga wird diskutiert und spekuliert. Der FC Bayern könnte zum elitären Teilnehmerkreis zählen. Ob das negative Auswirkungen auf die Bundesliga hätte?

Sollte eine Super Liga jemals geschaffen werden, so ist zu vermuten, dass der FC Bayern daran teilnehmen könnte. Im Interview mit der Bild sprach Klaus Hofmann, Präsident des FC Augsburg, über eine solche Liga und erklärt seine Meinung, ob ein Ausgliedern des FC Bayern aus der Bundesliga schlecht wäre.

 

 

Guter Fußball in Bundesliga auch ohne Bayern?

Hofmann hätte mit der Super Liga "kein Problem und teile Bedenken nicht, dass es dann keine attraktive Bundesliga mehr gäbe." Der Präsident des FC Augsburg befand: "Der Fußball muss sich grundsätzlich entscheiden, ob er Unterhaltungsindustrie oder sportlicher Wettbewerb werden will. Im Moment geht es klar in die Richtung Unterhaltungsindustrie. Ob das die Fans und Fußballinteressierte langfristig mittragen, bezweifle ich." Der 53-Jährige könne sich derzeit keine Bundesliga ohne den FC Bayern vorstellen, meinte aber: "Wenn sich die Bayern irgendwann einmal für eine Super-Liga entscheiden sollten, wird in der Bundesliga weiter guter Fußball gespielt werden."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.02.2021