Mainz-Manager

Bundesliga-Impfpflicht? Heidel: "Wir haben andere Probleme!"

Christian Heidel vom FSV Mainz 05 hat eine klare Meinung. Foto: Getty Images

Die Politik beschäftigt sich derzeit mit einer Impfpflicht für verschiedene Berufsgruppen - darunter auch Bundesligaprofis. Bei Christian Heidel, Manager beim FSV Mainz 05, sorgt das für einigen Unmut und deutlicher Kritik an den deutschen Politikern.

Beim FSV Mainz 05 gibt es eine Impfquote von 98 Prozent. Von rund 50 Mitgliedern im Team und dem Team drumherum ist nur eine einzige Person umgeimpft. "Und das hat seine Gründe", erklärte Manager Christian Heidel auf DAZN. Dass Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, zuletzt über eine Impfpflicht für Fußballprofis gesprochen habe, "zeigt ein bisschen, was mit unserer Politik derzeit los ist. Man diskutiert zwei, drei Stunden über das größte Problem dieses Landes. Anschließend wird darüber geredet, dass die Branche, die eine Impfquote von über 90 Prozent hat, die letzten zehn Prozent unbedingt auch noch impfen muss. Als ob davon das Glück unseres Landes abhängig ist." Für Heidel unverhältnismäßig.

Bundesliga-Debatte für Heidel "populistisch" 

Vielmehr forderte der 58-Jährige die Politik auf, selbst zu handeln: "Ich würde mich sehr freuen, wenn die Abgeordneten im Bundestag die gleiche Impfquote hätten. Ich würde mich sehr, sehr freuen, wenn in allen Landtagen und im Bundestag auch 2G wäre, wie wir es hier im Fußball machen. Dann würde es uns allen besser gehen." Seine klare Ansage: "Ich appelliere an die Politik, dass sie sich um unsere Probleme kümmern. Die sind nicht so klein." Damit meinte Heidel die der Bevölkerung, nicht die der Bundesliga. Dass diese ständig im Blickpunkt sei, bezeichnete er als "populistisch": "Diese hochbezahlten Fußballer sind Aushängeschilder und Vorbilder. Wir haben ungefähr 40 Personen, wenn ich richtig rechnen kann, die nicht geimpft sind. Darüber macht sich jetzt die Politik Gedanken. Wir haben andere Probleme. Es ist Zeit, dass wir die mal richtig angehen."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
21.11.2021