Wer gab am meisten aus? Wer nahm am meisten ein?

Bundesliga-Transferbilanz seit 2016: BVB mit großem Plus, FCB und RBL mit dickem Minus

Der BVB hängt Bayern und Leipzig im Transferbilanz-Ranking ab.
Der BVB hängt Bayern und Leipzig im Transferbilanz-Ranking ab. Fotomontage: Getty/fussball.news

Stars wurden gekauft, Stars wurden verkauft - dafür sind in der Bundesliga einige Millionen Euro geflossen. Doch wer hat seit Sommer 2016 eigentlich am besten gewirtschaftet? Die Zahlen der Klubs in der Bundesliga mögen überraschen: Während die TSG Hoffenheim das größte Plus verzeichnete, gab es beim FC Bayern und RB Leipzig das größte Minus.

CIES Football Observatory hat es sich mal wieder zur Aufgabe gemacht, Zahlen aus der Fußballwelt zu analysieren. Diesmal ging es um die Transferbilanzen der letzten zehn Transferfenster, sprich seit Sommer 2016. In der Bundesliga schrieben nur sieben von 18 Klubs keine roten Zahlen. Angeführt wird die Tabelle von der TSG Hoffenheim, die dicht gefolgt wird von Borussia Dortmund - der FC Bayern und RB Leipzig hatten jeweils ein Minus von über 170 Millionen Euro.

 

 

Die Transferbilanz in der Bundesliga seit Sommer 2016

+87 Millionen €: TSG 1899 Hoffenheim mit 150 Millionen € Ausgaben, 237 Millionen € Einnahmen

+77 Millionen €: Borussia Dortmund mit 582 Millionen € Ausgaben, 659 Millionen € Einnahmen

+32 Millionen €: 1. FSV Mainz 05 mit 123 Millionen € Ausgaben, 155 Millionen € Einnahmen

+16 Millionen €: Eintracht Frankfurt mit 133 Millionen € Ausgaben, 149 Millionen € Einnahmen

+15 Millionen €: SC Freiburg mit 88 Millionen € Ausgaben, 103 Millionen € Einnahmen

+3 Millionen €: Arminia Bielefeld mit 2 Millionen € Ausgaben, 5 Millionen € Einnahmen

0 Millionen €: 1. FC Union Berlin mit 19 Millionen €  Ausgaben, 19 Millionen € Einnahmen

-9 Millionen €: VfB Stuttgart mit 140 Millionen € Ausgaben, 131 Millionen € Einnahmen

-12 Millionen €: 1. FC Köln mit 106 Millionen € Ausgaben, 94 Millionen € Einnahmen

-17 Millionen €: FC Augsburg mit 81 Millionen € Ausgaben, 64 Millionen € Einnahmen

-18 Millionen €: Bayer 04 Leverkusen mit 321 Millionen € Ausgaben, 303 Millionen € Einnahmen

-21 Millionen €: Borussia Mönchengladbach mit 181 Millionen € Ausgaben, 160 Millionen € Einnahmen

-21 Millionen €: SV Werder Bremen mit 109 Millionen € Ausgaben, 88 Millionen € Einnahmen

-47 Millionen €: FC Schalke 04 mit 188 Millionen € Ausgaben, 141 Millionen € Einnahmen

-108 Millionen €: VfL Wolfsburg mit 283 Millionen € Ausgaben, 175 Millionen € Einnahmen

-109 Millionen €: Hertha BSC mit 185 Millionen € Ausgaben, 76 Millionen € Einnahmen

-171 Millionen €: FC Bayern München mit 472 Millionen € Ausgaben, 301 Millionen € Einnahmen

-176 Millionen €: RB Leipzig mit 390 Millionen € Ausgaben, 214 Millionen € Einnahmen

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
08.02.2021