Geplatzter Wechsel des Offensivstars

Bürki: "Glaube nicht, dass Sancho traurig ist, weiter ein Teil vom BVB zu sein!"

Jadon Sancho (m.) gut gelaunt im Trainingslager mit dem BVB. Foto: Getty Images

Der Wechsel von Jadon Sancho zu Manchester United ist geplatzt. Dass der Offensivstar von Borussia Dortmund darüber groß traurig ist, glaubt dessen Teamkollege Roman Bürki nicht.

In der Vergangenheit streikte sich auch gerne mal ein Profi von Borussia Dortmund zum neuen Klub. Jadon Sancho allerdings verhält sich trotz des geplatzten Wechsels zu Manchester United vorbildlich. "Ich glaube nicht, dass Jadon traurig ist, weiter ein Teil von Borussia Dortmund zu sein. Er kommt mit einem Lachen zum Training und freut sich, bei uns zu sein", sagte BVB-Torhüter Roman Bürki im Kicker.

Wechsel nach England auch nächstes Jahr noch möglich

Der 20-Jährige habe sich in der bisherigen Vorbereitung bei den Dortmundern einwandfrei verhalten: "Er hat sich bisher nichts zuschulden kommen lassen", sieht Bürki bei Sancho auch eine Entwicklung in dessen Persönlichkeit. Ein Wechsel zurück auf die Insel sei ja ohnehin nicht unbedingt aufgehoben, lediglich aufgeschoben: "Er ist auch im nächsten Jahr noch ein Topspieler. Die Zeit läuft ihm nicht weg."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
16.08.2020