Ex-Trainer blickt zurück

Bremen? Magath: "Hätte ich mir sparen können"

Magath trainierte verschiedene Vereine in der Bundesliga.
Magath trainierte verschiedene Vereine in der Bundesliga. Foto: Christian Marquardt/Getty Images

Bei Werder Bremen war Felix Magath gerade mal von Oktober 1998 bis Mai 1999 Cheftrainer. Rückblickend bezeichnet der 67-Jährige seine Station in Bremen als Fehler.

Felix Magaths Zeit bei Werder Bremen war nicht von Erfolg geprägt und hielt daher nur knapp ein halbes Jahr. "Was ich mir hätte sparen können, war Bremen", meinte der Ex-Trainer nun im Phrasenmäher-Podcast von Bild (zitiert via DeichStube): "Es war klar, dass ich als HSV-Spieler nicht nach Bremen passe." Laut Magath sei es schwierig gewesen, der Erwartungshaltung, die seit dem Abgang von Otto Rehhagel herrschte, gerecht zu werden: "Otto Rehhagel war ein ganz anderer Trainer als ich. Er hat eine ganz andere Philosophie gehabt als ich."

"Nie nach Bremen gepasst"

Die Erklärung des 67-Jährigen: "Die wollen noch familiär, lieb und alle zusammen sein. Ich sage, ich bin ein Profi. Bei mir geht es nur um den Erfolg - egal wie." Er habe daher schlichtweg "nie nach Bremen gepasst und würde auch heute nicht nach Bremen passen. Ich hätte es wissen müssen, dass ich da nicht zurechtkomme."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.02.2021