Trotz 7:0-Erfolg

Bosz kritisiert: "Dann entwickelt sich ein Spiel, das ich nicht gerne sehe"

Bayers Coach Peter Bosz beim 7:0-Sieg gegen Eintracht Norderstedt im DFB-Pokal. Foto: Imago

7:0 gewonnen, Neuzugang Patrik Schick mit Tordebüt - und dennoch gab es für Peter Bosz, Trainer von Bayer Leverkusen, nach der ersten Runde im DFB-Pokal gegen den Regionalligisten Eintracht Norderstedt Anlass zur Kritik.

Nach 30 Minuten führte Bayer Leverkusen im DFB-Pokal gegen Eintracht Norderstedt bereits mit 6:0. "Da haben wir richtig gut gespielt, alle waren in Bewegung, wir haben schöne Tore gemacht. Auch nach Ballverlust haben wir gleich Druck gemacht", lobte Coach Peter Bosz auf Sky.

Bosz mit deutlichen Worten

Doch nach dem halben Dutzend schaltete sein Team einen Gang runter. Sehr zum Ärger des Niederländers: "Dann ging das Tempo runter, weniger Bewegung ohne Ball. Dann wird es schwieriger den freien Mann zu finden. Dann entwickelt sich ein Spiel, das ich nicht gerne sehe", kritisierte Bosz seine Mannschaft.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
13.09.2020