Offene Sancho-Zukunft

Noch keine Gespräche mit Manchester United

Jadon Sancho darf den BVB bei einem Top-Angebot verlassen. Foto: Getty Images
Jadon Sancho darf den BVB bei einem Top-Angebot verlassen. Foto: Getty Images

Kann Borussia Dortmund Jadon Sancho halten und die Transferplanungen beenden? Oder zieht es den Engländer zurück auf die Insel? Die Frage bleibt offen, konkrete Neuigkeiten gibt es keine.

Manchester United soll Jadon Sancho auf der Wunschliste ganz oben stehen haben, doch nach kicker-Informationen gab es bislang noch keine Gespräche mit Borussia Dortmund. Das Preisschild hängt schon lange am Offensivmann, unter 120 bis 130 Millionen Euro wollen sie den Jung-Nationalspieler nicht ziehen lassen. Der BVB kann dabei ganz entspannt bleiben.

Sancho-Ersatz bei Abgang gesucht

Sancho ist noch bis 2022 ohne Ausstiegsklausel an Dortmund gebunden und solange kein Team den aufgerufenen Preis bezahlt, wird er nicht verkauft. Bis Anfang August wollen die Borussen aber Klarheit haben, einen Abgang am Ende des Transferfensters könnten sie wohl nur schwer verkraften. Denn der BVB bräuchte einen Ersatzmann für Sancho. Sportdirektor Michael Zorc stellte klar: "Wenn Jadon geht, besteht Handlungsbedarf."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
22.07.2020