Borussia Dortmund

Achtelfinale gegen Chelsea: Terzic denkt nur ans Weiterkommen

Edin Terzic und Borussia Dortmund treffen in der Champions League auf Chelsea. Foto: Getty Images.
Edin Terzic und Borussia Dortmund treffen in der Champions League auf Chelsea. Foto: Getty Images.

Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale der Champions League auf den FC Chelsea. Cheftrainer Edin Terzic freut sich unter anderem auf Graham Potter, doch die Freundschaft beider Coaches rückt während der 180 Minuten in den Hintergrund.

Nachdem Borussia Dortmund in der Gruppenphase der Champions League auf Manchester City getroffen ist, bekommt es der Bundesligist im Achtelfinale mit der zweiten Spitzenmannschaft aus der Premier League zu tun. Der FC Chelsea bittet zum ersten direkten Duell in der Geschichte beider Vereine. 

Terzic: "So attraktive Gegner stellen wir uns in der Champions League vor"

Gegenüber Vereinsmedien äußerte BVB-Coach Edin Terzic seine Vorfreude auf das Duell gegen die Blues, die in der Offensive über die beiden Ex-Spieler Christian Pulisic und Pierre-Emerick Aubameyang verfügen. "Ich bin sehr eng befreundet mit dem Trainer Graham Potter. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und die Spiele", verriet Terzic zudem und ergänzte: "So attraktive Gegner stellen wir uns in der Champions League vor. Auch da werden wir versuchen, in die nächste Runde einzuziehen." Die Borussen bleiben ambitioniert, einfach werden die Partien gegen Chelsea aber keineswegs.

Florian Bajus  
07.11.2022