Senkrechtstarter beim 1.FC Köln

Bornauw-Berater van Buyten: "Gibt überhaupt keinen Grund zu wechseln"

Bornauw bleibt gerne in Köln. Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images
Bornauw bleibt gerne in Köln. Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Unantastbare Spieler können sich in der Coronakrise nur die reichsten Klubs leisten. Bei einem Verein wie dem 1.FC Köln hat jeder Spieler seinen Preis. Mit einem Verkauf von Sebastiaan Bornauw etwa könnte die Kasse klingeln. Doch der Belgier macht keinerlei Anstalten.

"Es gibt überhaupt keinen Grund, zu wechseln. Im Gegenteil: Er fühlt sich sehr wohl in Köln und hat hier alles, was er benötigt", sagt Daniel van Buyten gegenüber der Bild-Zeitung. Der frühere Bundesliga-Profi des Hamburger SV und FC Bayern fungiert heute als Berater seines Landsmanns. "Der FC ist genau der Klub, den Sebastiaan brauchte, um sich zu zeigen und zu entwickeln", so van Buyten. Köln hatte den inzwischen 21-jährigen Bornauw im August 2019 für kolportierte sechs Millionen Euro vom RSC Anderlecht verpflichtet.

"Beweisen, dass alles kein Zufall war"

Der Verteidiger erspielte sich gleich einen Stammplatz, wurde zum Leistungsträger und sogar Torjäger. "Ich habe es vielleicht ein bisschen geahnt, aber mit dieser beeindruckenden Entwicklung habe auch ich nicht gerechnet", so van Buyten anerkennend. Klar scheint, dass Bornauw in nicht allzu ferner Zukunft zu höheren Weihen kommen wird, als mit dem 1.FC Köln gegen den Abstieg zu kämpfen. Noch allerdings ist es nicht so weit. "Er muss jetzt beweisen, dass das alles kein Zufall war und muss beim FC den nächsten Schritt machen", fordert van Buyten von Bornauw. Dieser Schritt besteht laut des Boulevardblatts unter anderem in einer Berufung in den neuen Mannschaftsrat.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
01.09.2020