HSV hat nun ein paar Säulen

Boldts Transfer-Fazit: "Das umgesetzt, was wir vorgehabt haben"

HSV-Sportvorstand Boldt zieht ein Transfer-Fazit.
HSV-Sportvorstand Boldt zieht ein Transfer-Fazit. Foto: Getty

Der HSV hat das Sommer-Transferfenster genutzt, um seine Mannschaft im Vergleich zur Vorsaison zu verbessern. Sportvorstand Jonas Boldt zieht nun ein Fazit.

Die Transferperiode ist vorbei und der HSV hat neben Routiniers wie Torhüter Sven Ulreich (32/FC Bayern), Verteidiger Toni Leistner (30/Queens Park Rangers), Mittelfeldspieler Klaus Gjasula (30/SC Paderborn) und Stürmer Simon Terodde (32/1. FC Köln) unter anderem auch noch Defensivspieler Moritz Heyer (25/Osnabrück) und Mittelfeldmann Amadou Onana (18/Hoffenheim) verpflichtet.

"Haben ein paar Säulen verpflichtet, die uns helfen werden"

"Ich bin mit der Arbeit, die wir mit dem ganzen Team gemacht haben, recht zufrieden", wurde Sportvorstand Jonas Boldt bei seinem Transfer-Fazit von der BILD zitiert und erklärte: "Mit den Zugängen haben wir das umgesetzt, was wir vorgehabt haben. Über die komplette Transfer-Periode haben wir ein paar Säulen verpflichtet, die uns helfen werden."

Boldt mit Transfers "zufrieden"

Mit den Verkäufen von Profis wie Torhüter Julian Pollersbeck, den es zu Olympique Lyon zog, und Offensivspieler Berkay Özcan, der zu Basaksehir wechselte, nahm der HSV 2,75 Millionen Euro an Transfererlösen ein. Investiert haben die Rothosen auf der Gegenseite nur 600.000 Euro. "Bei den Rahmen-Bedingungen, die wir hatten, bin ich zufrieden", befand Boldt in Anbetracht der Finanzen und zieht damit ein positives Gesamt-Fazit.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.10.2020