Sportvorstand über Saisonziel

Boldt: HSV wird um Aufstieg "gewaltiges Wörtchen" mitreden

Boldt will mit dem HSV endlich in die Bundesliga aufsteigen.
Boldt will mit dem HSV endlich in die Bundesliga aufsteigen. Foto: Imago

Nachdem der HSV den Aufstieg in die Bundesliga dreimal in Folge verpasste, gibt sich Sportvorstand Jonas Boldt doch optimistisch, dass es im vierten Anlauf klappt. Die Favoritenrolle schreibt er dennoch zwei Rivalen zu.

"Es gibt zwei feste Aufsteiger und diese werden am Ende härter dafür gearbeitet haben, so war es vielleicht in den letzten Jahren und so wird es auch diesmal sein. Fakt ist aber, dass es einige Mannschaften mehr geben wird, die es versuchen werden", sagte Jonas Boldt im Interview mit dem Pay-TV-Sender Sky. Für den Sportvorstand des HSV "sind die zwei Absteiger (Werder Bremen und der FC Schalke 04; Anm. d. Red.) die zwei ganz klaren Favoriten - nicht nur vom Namen, sondern auch vom Kader und den wirtschaftlichen Möglichkeiten."

Hat der HSV die richtigen Lehren gezogen?

Doch dies könne auch positiv gesehen werden, so Boldt, denn "es gibt vielleicht aber auch eine Reihe von Teams, die ganz froh sind, dass die Namen größer sind und die dann versuchen, aus dem Windschatten heraus zu attackieren. Ich glaube, das ist mindestens die Hälfte der zweiten Liga." Und wie der HSV plant? "Wir werden alles daran setzen. Wir sind die letzten Jahre relativ knapp daran gescheitert. Wir werden auf uns schauen und haben ein paar Lehren daraus gezogen, deshalb sind wir überzeugt, dieses Jahr ein gewaltiges Wörtchen mitreden zu werden", betonte der 39-Jährige.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.07.2021