HSV gewinnt Hinspiel

Boldt brennt auf Aufstieg: "Wir werden das durchziehen"

Der Hamburger SV hat das Hinspiel der Relegation gewonnen. Foto: Getty Images.
Der Hamburger SV hat das Hinspiel der Relegation gewonnen. Foto: Getty Images.

Der Hamburger SV hat das Hinspiel der Relegation mit 1:0 gegen Hertha BSC gewonnen. Jonas Boldt freute sich über den Sieg und das kuriose Tor von Ludovit Reis, dem er angesichts der Entstehung keine Absicht unterstellte.

Nach 90 von 180 Minuten ist noch alles offen, den ersten Stich in der Bundesliga-Relegation 2022 setzte aber der Hamburger SV. Nach einer intensiven ersten Halbzeit gegen Hertha BSC wurden die Rothosen stärker und gingen nach 57 Minuten durch Ludovit Reis in Führung. Den Berlinern vermochte es indes seltener zu gelingen, in den gegnerischen Strafraum vorzudringen und sich gefährliche Torchancen zu erspielen, weshalb Felix Magath und die Seinen im Rückspiel am Montag zwingend gewinnen müssen, um die Chance auf den Verbleib im Oberhaus zu wahren.

Boldt: "Da reift etwas zusammen"

Umso ärgerlicher dürfte die Entstehung des Gegentreffers gewesen sein. Reis versuchte sich von der linken Außenbahn an einer Flanke, die - vermutlich unabsichtlich - präzise im Tor landete. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass er ihn so gewollt hat, aber das ist egal", kommentierte Sportvorstand Jonas Boldt den Treffer bei Sky. Denn unabhängig von der Entstehung sei das Tor verdient gewesen: "Wir haben mehr Fußball gespielt, das ist unsere Art und Weise. Da reift etwas zusammen, das war eine super Leistung von der Truppe. Sie haben wenig zugelassen und auf den einen Moment gewartet." 

"Wir werden das durchziehen"

Am Montagabend (20.30 Uhr) bittet der HSV zum Rückspiel, im Volksparkstadion wollen die Rothosen die Bundesliga-Rückkehr perfekt machen - auch mit der Unterstützung der Fans. "Es ist ein Prozess, der absolut in die richtige Richtung geht und dem wir am Montag die Krone aufsetzen wollen. Die Ausgangssituation ist komfortabel, weil wir mit einem Tor ins Heimspiel gehen. Die Fans werden uns tragen, die Stadt brennt darauf. Wir werden das durchziehen", verkündete Boldt.

Florian Bajus  
19.05.2022