Laute Sprechchöre

Nach Tor gegen Fürth: Bochum-Fans feiern Pokal-Pechvogel Leitsch

Maxim Leitsch (l.) war am Samstag in Bochum der gefeierte Mann. Foto: Getty Images.
Maxim Leitsch (l.) war am Samstag in Bochum der gefeierte Mann. Foto: Getty Images.

Wenige Tage nach seinem unglücklichen Fehler im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Freiburg (1:2 n.V.) war Maxim Leitsch beim 2:1-Sieg über Greuther Fürth der gefeierte Mann des VfL Bochum. Neben Sprechchören erhielt der 23-jährige Innenverteidiger von den Fans ein Präsent.

Der Name Maxim Leitsch hallte in den vergangenen Tagen mehrfach durch das Vonovia-Ruhrstadion. Erst munterten die Fans des VfL Bochum den Abwehrspieler auf, als er im Pokal-Viertelfinale am Mittwochabend in der 120. Minute das Freiburger Siegtor zum 2:1 mit einem missglückten Fehlpass einleitete. Am Samstagnachmittag wurde er schließlich mit Sprechchören gefeiert, nachdem er den VfL per direktem Freistoß gegen Greuther Fürth (2:1) mit 1:0 in Führung gebracht hatte.

Fans überreichen Leitsch FIFA-Karte

 

 

In einem Video, das der Verein nach dem Schlusspfiff auf Twitter veröffentlicht hat, wird Leitsch lautstark von den eigenen Anhängern gefeiert. Außerdem erhielt er in Anlehnung an die Videospielreihe "FIFA" eine von den Fans gebastelte Spielkarte aus dem Modus "Ultimate Team". "Hat der Junge verdient, einfach ein bodenständiger und hochsympathischer Typ, der Leitschi", kommentierte die Bochumer Social-Media-Abteilung diese Aktion.

Florian Bajus  
06.03.2022