Leihgeschäft?

Bobic: "Schauen, dass wir im Januar noch einen Spieler dazu bekommen"

Fredi Bobic will die Eintracht in die Top 6 der Bundesliga führen.
Fredi Bobic will die Eintracht in die Top 6 der Bundesliga führen. Foto: Getty

Eintracht Frankfurt will sich im Wintertransferfenster noch mit einem Spieler für die Offensive verstärken. Das bestätigte nun auch Klubchef Fredi Bobic.

Angesprochen auf mögliche Neuzugänge im Winter sagte Bobic im Sport1-Doppelpass: "Wir wollen auf jeden Fall was machen. Wir haben Ragnar Ache, wir müssen aber schauen, dass wir im Januar noch einen Spieler dazu bekommen." Für den zum FC Brügge abgewanderten Bas Dost soll es Ersatz geben, allerdings tendiert die Eintracht nicht zu einer festen Verpflichtung eines neuen Spielers. "Es macht dabei Sinn zu leihen, weil man nicht weiß, was im Sommer wird", erklärte Bobic.

"...dann verliert man plötzlich einfach 50 bis 70 Millionen Euro"

Der Sportvorstand räumte erneut ein, dass die Corona-Pandemie auch die Eintracht finanziell hart getroffen hat: „Wir waren auf einem super Weg. Der auch wirtschaftlich am besten wachsende Verein. Wir haben gut in die Mannschaft investiert, nicht nur kurz- sondern auch mittelfristig. Und dann verliert man plötzlich einfach 50 bis 70 Millionen Euro, die man eingeplant hatte."

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
10.01.2021