Fenerbahce soll abgeblitzt sein

Boateng: Konkrete Angebote der Roma und von Monaco?

Boatengs Zukunft ist noch ungeklärt. Foto: Imago
Boatengs Zukunft ist noch ungeklärt. Foto: Imago

Jerome Boateng gehört zu einer prominenten Gruppe von Profis, die ab 01. Juli ablösefrei zu einem neuen Verein wechseln können. Nach dem Abschied vom FC Bayern ergeben sich für den Innenverteidiger gleich mehrere Möglichkeiten. Konkrete Offerten sollen ihm aus dem Ausland vorliegen.

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, rechnen sich derzeit die AS Rom und AS Monaco die besten Chancen auf eine Verpflichtung des Weltmeisters aus. Demnach arbeite nicht zuletzt der neue Chefcoach der Roma, Jose Mourinho, an diesem Transfer. Der Portugiese gilt seit Jahren als Bewunderer von Boateng, den er schon bei Manchester United unter Vertrag nehmen wollte. Allerdings kann der Tabellensiebte der abgelaufenen Serie-A-Saison nur mit der Teilnahme an der neuen UEFA Europa Conference League aufwarten.

Wieder unter Kovac?

Dafür müsste der Klub aus der ewigen Stadt noch Playoffs überstehen. Auch Monaco muss als Tabellendritter der Ligue 1 noch sogar zwei Runden in der Qualifikation schaffen, um ein Ticket für die Gruppenphase der Champions League zu erhalten. Bei den Monegassen würde Boateng unter seinem früheren Bayern-Coach Niko Kovac spielen, wobei wohl durchaus fraglich ist, ob das zwingend ein positives Argument für den Wechsel ins Fürstentum wäre.

Fenerbahce abgeblitzt

Dem Bericht zufolge hat sich der 32-Jährige für den Moment noch Bedenkzeit ergeben. Womöglich spekuliert er auch noch auf bessere Angebote, etwa aus England. Neben der AS Rom könnte derweil auch Lazio den Hut in den Ring werfen. Der Klub befindet sich derzeit in Gesprächen mit Trainer Maurizio Sarri, der wie Boateng von der Agentur LIAN Sports beraten wird. Die Himmelblauen haben in der neuen Saison immerhin die Europa-League-Teilnahme sicher. Eine Offerte von Fenerbahce soll Boateng derweil postwendend abgelehnt haben.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
30.05.2021