Münchener Innenverteidiger

Boateng auf Lewandowskis Spuren? "Haben neuen Stürmer!"

Jerome Boateng im Bayern-Training beim Torschuss. Foto: Imago

Während vieler seiner Teamkollegen mit der Nationalmannschaft unterwegs sind, trainierte Jerome Boateng beim FC Bayern München an der Säbener Straße. In Abwesenheit von Goalgetter Robert Lewandowski zeigte der 32-Jährige seine Torjägerqualitäten.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat Jerome Boateng im Training des FC Bayern München ordentlich drauf losgeballert. Von Frust, dass der Abwehrspieler nicht fürs DFB-Team nominiert wurde und ein Comeback zumindest bis zur EM im Sommer aufgeschoben wurde, nichts zu spüren. Boateng soll vielmehr beim Torabschluss geglänzt haben, im Anschluss den ebenfalls daheimgebliebenen Kollegen zugeschrien haben: "Wir haben einen neuen Stürmer, sage ich euch!"

Wohin verschlägt es Boateng?

Der Vertrag des Weltmeisters von 2014 läuft beim FC Bayern München im Sommer aus und wird wohl nicht verlängert. Unter Hansi Flick blühte der Innenverteidiger auf, absolvierte in dieser Saison 22 Bundesligaspiele (ein Tor, eine Vorlage) und fünf Champions League-Partien (ein Tor). An Interessenten wird es Boateng im Sommer deshalb nicht mangeln. Der FC Chelsea und Juventus Turin sollen aktuell hoch im Kurs stehen. Ob die beiden europäischen Topklubs auch an den Stürmerqualitäten des gebürtigen Berliners interessiert sind, ist allerdings nicht nicht klar.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
24.03.2021

Feed