Eintracht Frankfurt

Bleiben Kostic und Sow nach Champions-League-Einzug länger?

Kostic und Sow gehören zu den Schlüsselspielern der Eintracht. Foto: Getty Images
Kostic und Sow gehören zu den Schlüsselspielern der Eintracht. Foto: Getty Images

Der Sieg in der Europa League hat Eintracht Frankfurt nicht die Krönung einer Saison voller unvergesslicher Momente beschert, sondern auch die Teilnahme an der Champions League. Für die Hessen bedeutet das neben viel Prestige auch eine Menge Geld, das die Entwicklung der Mannschaft nachhaltig beschleunigen kann. Es hilft womöglich auch dabei, wichtige Profis zu halten.

Wie Sport Bild berichtet, soll nun etwa Filip Kostic ernsthaft mit dem Gedanken einer Vertragsverlängerung spielen. Zuvor galt ein Abschied des Serben noch als wahrscheinlich, mit der italienischen Serie A als logischstem Ziel. Dorthin wäre der Flügelspieler bekanntlich vielleicht schon im Sommer 2021 gewechselt, wenn Lazio eine größere Zahlungsbereitschaft bei der Ablöse an den Tag gelegt hätte. Zuletzt wurde Kostic vor allem mit Juventus in Verbindung gebracht, galt dort bisweilen sogar als absoluter Wunschspieler (fussball.news berichtete).

Kostic offenbar eher vor Verlängerung als Juve-Wechsel

Die Juve-nahe Sportzeitung Tuttosport nimmt dem Gerücht nun aber den Wind aus den Segeln, eine heiße Spur führt Kostic derzeit eher nicht zur Alten Dame. Womöglich auch, weil die Perspektive, mit Frankfurt in der Champions League zu spielen zu verlockend ist. Eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrags wäre die Kirsche auf der Sahnetorte für die Eintracht. Noch ein Jahr länger steht Djibril Sow am Main unter Kontrakt. Der Mittelfeldmann wird allerdings laut des Magazins von italienischen Klubs umworben.

Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Sow?

Gegenüber dem Schweizer habe Markus Krösche bereits angekündigt, ihn liebend gerne über das aktuelle Vertragsende hinaus halten zu wollen. Eine vorzeitige Verlängerung wäre wie im Falle von Kostic sicher auch damit verbunden, dass die beiden Stammkräfte der Eintracht an den Mehreinnahmen des Klubs durch den Griff in die großen Fleischtöpfe der UEFA-Vermarktung partizipieren. Ausschließen lässt sich jedenfalls schon jetzt, dass die europäische Überraschungsmannschaft Eintracht Frankfurt wie so mancher Vorgänger auseinanderfällt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
01.06.2022