Einsatz offen

Bitter! BVB-Youngster Moukoko verletzt sich bei U21-Nationalelf

Youssoufa Moukoko feierte im September erst sein Debüt für die deutsche U21-Auswahl. Foto: Getty Images

Die deutsche U21-Nationalmannschaft und Youssoufa Moukoko - eine Geschichte, die bislang auch von Verletzungen geprägt war. Nach seinem Debüt für die Juniorenauswahl im September hat sich der 16-jährige Stürmer von Borussia Dortmund nun eine Muskelverletzung zugezogen. 

Von der deutschen U21-Nationalmannschaft berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Hiobsbotschaft für Borussia Dortmund und den DFB? Youssoufa Moukoko hat sich bei der deutschen U21-Nationalmannschaft verletzt. Das bestätigte der neue Trainer Antonio di Salvo am Mittwoch auf Nachfrage von fussball.news. "Leider ist es so, dass er sich ein wenig verletzt hat. Er hat sich gestern eine leichte Muskelverletzung zugezogen und wir müssen abwarten, wie schwerwiegend es ist. Er ist gerade im MRT", so der 42-Jährige. Eine Resthoffnung besteht noch, dass der 16-Jährige am Donnerstagabend (18:15 Uhr) im EM-Qualifikationsspiel für Deutschland gegen Israel auflaufen kann. 

Di Salvo schwärmt: "Ein herausragendes Talent"

Erst im September hatte Moukoko sein Debüt für die U21-Nationalmannschaft gefeiert und traf sowohl beim 6:0 in San Marino, dort doppelt, als auch beim 3:1 in Lettland. Lange hatte der Youngster auf seinen ersten Einsatz warten müssen, war in der vergangenen Saison unter Ex-Trainer Stefan Kuntz zwar sogar für die U21-EM nominiert, musste aber wegen einer langwierigen Bänderverletzung immer wieder passen. "Er ist ein herausragendes Talent, hat in er Jugend viele Tore gemacht und war für uns jetzt auch schon wichtig. Er hat in den Qualifikationsspielen bereits getroffen und auch geholfen, dass wir die Spiele gewonnen haben. Er ist en wichtiger Spieler", schwärmte di Salvo und hofft, dass Moukoko Deutschland auch gegen Israel und anschließend in Ungarn helfen kann. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
06.10.2021