1:6 gegen Bayern

Bittencourt: "Davon lassen wir uns das Jahr nicht nehmen"

Leonardo Bittencourt will sich nicht zu lange mit der Pleite gegen Bayern befassen. Foto: Getty Images.
Leonardo Bittencourt will sich nicht zu lange mit der Pleite gegen Bayern befassen. Foto: Getty Images.

Werder Bremen hat mit 1:6 gegen den FC Bayern verloren. Trotz zu einfacher Gegentore fordert Leonardo Bittencourt keine tiefergehende Analyse.

Mutig wollte Werder Bremen gegen den FC Bayern spielen, aktiv sein und die möglichen Chancen nutzen. Die Herangehensweise sollte sich allerdings nicht auszahlen, nach 90 Minuten stand eine 1:6-Klatsche für die Grün-Weißen zu Buche. "Wir haben uns viel vorgenommen, wollten mutig nach vorne verteidigen. Wir wussten, wenn wir so verteidigen, kann das Lücken geben. Bei so einer Mannschaft wie Bayern München muss alles stimmen, das hat es nicht. Wie die Tore fallen, ist ein Stück weit zu leicht", fasste Leonardo Bittencourt das Spiel am Sky-Mikrofon zusammen.

Bittencourt: "Das wird abgehakt"

Hohe Niederlagen in München sind keine Seltenheit für Werder, doch das Ergebnis soll die Entwicklung der vergangenen Monate nicht überschatten: "Das wird abgehakt. Davon lassen wir uns das ganze Jahr nicht nehmen. Wir haben noch ein Heimspiel, das wollen wir gewinnen." Mit 21 Punkten aus 14 Spielen belegt der Aufsteiger vor den Mittwochsspielen den siebten Tabellenplatz, die Abstiegszone ist zehn Punkte entfernt. Ein Wiederabstieg ist derzeit kein Thema, vielmehr rückt der Klassenerhalt peu a peu näher. 

Florian Bajus  
08.11.2022