Bruder und Agent stichelt

Bislang kein neuer Vertrag: Ramos-Berater kritisiert Real Madrid

Ramos läuft seit 2005 für die Königlichen auf.
Ramos läuft seit 2005 für die Königlichen auf. Foto: Imago Images

Real Madrid lässt mit der Verlängerung von Abwehrboss Sergio Ramos noch warten und hat bis dato nichts zu verkünden. Rene Ramos, Bruder und Berater des Real-Kapitäns, stichelt deshalb gegen die Königlichen.

34 Jahre ist Sergio Ramos alt, mit Leistung überzeugt er auf dem Platz nach wie vor. Und aufgrund dessen will der Spanier auch einen neuen Vertrag bei Real Madrid - wohl aber nicht nur für ein Jahr, wie es bei Spielern Ramos' Alter bei den Blancos Usus ist, sondern längerfristig. Da die Verhandlungen wohl noch nicht begonnen haben respektive nicht vor dem erfolgreichen Abschluss stehen, kritisierte nun Rene Ramos die Verantwortlichen des spanischen Rekordmeisters.

Ramos dürfte auch mit Interessenten verhandeln

"Jemand wird erklären müssen, wie und warum wir so weit gekommen sind, dass euer Kapitän, eine der Legenden von Real Madrid, mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht wird, bei denen er jetzt ablösefrei unterschreiben könnte", schrieb der Journalist Alfredo Duro auf Twitter. Rene Ramos retweetete Duros Tweet und schien die Schuld auf die Seite von Real Madrid zu schieben, weil sie sich noch nicht auf eine Vertragsverlängerung seines Bruders, den er als Berater vertritt, geeinigt haben.

 

Ob und wann es überhaupt zu einer Verlängerung bei den Königlichen kommt? Derzeit noch unklar. Auch die spanische Sportzeitung AS berichtete kürzlich, dass die Zukunft des Routiniers nach wie vor offen sei.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.01.2021