FC Bayern

Bis zu 6 Wochen Pause: Verpasst Gnabry kompletten Oktober?

Gnabry hat sich den Unterarm gebrochen. Foto: Getty Images
Gnabry hat sich den Unterarm gebrochen. Foto: Getty Images

Der ohnehin schon ersatzgeschwächte FC Bayern hat seinen Sieg im Pokalspiel bei Preußen Münster am Dienstagabend teuer bezahlt. Serge Gnabry zog sich schon nach wenigen Minuten bei einem Zusammenprall ausgerechnet mit dem Münchner Leih-Torwart Johannes Schenk einen Unterarmbruch zu. Der Angreifer könnte bis zu anderthalb Monate ausfallen.

Schiene dürfte über Rückkehr entscheiden

Update: Gnabry beginnt mit dem Lauftraining. Dies berichtet die Bild-Zeitung. Demnach sind infolge der für den heutigen Mittwoch geplanten Operation an der Bruchstelle vier bis sechs Wochen Pause realistisch. Die Rückkehr auf den Platz hänge vom Heilungsverlauf ab, sie könnte sich beschleunigen, wenn Gnabry mit einer Schiene auflaufen kann. Fest steht laut der Boulevardzeitung jedenfalls, dass der 28-Jährige den kompletten Oktober ausfallen wird.

Comeback frühestens gegen Dortmund?

Damit würde Gnabry neben dem Bundesliga-Topspiel bei RB Leipzig am Samstagabend auch Begegnungen auch die Partien gegen den SC Freiburg, beim FSV Mainz 05 und gegen den SV Darmstadt verpassen. Hinzu kämen Begegnungen in der Champions League mit dem FC Kopenhagen und Galatasaray (jeweils auswärts). Ein Comeback Anfang November bei Borussia Dortmund würde wohl eine Art Bestfall darstellen. Gnabry wird zudem die ersten Länderspiele unter Neu-Bundestrainer Julian Nagelsmann in den USA verpassen. Der Ex-Coach des FC Bayern kennt den 43-fachen Internationalen freilich aus über 100 gemeinsamen Pflichtspielen für den Rekordmeister und die TSG Hoffenheim bestens.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.09.2023