Harte Sanktionen

Lampards Strafenkatalog bei Everton: Sanktionen bis 20.000 Pfund!

Lampard will Everton zum Erfolg führen.
Lampard will Everton zum Erfolg führen. Foto: Alex Livesey/Getty Images

Frank Lampard ist seit Ende Januar Chefcoach des FC Everton. Bei den Toffees soll der Ex-Nationalspieler Englands einen strengen Strafenkatalog eingeführt haben.

Wer beim FC Everton gegen die Regeln verstößt, wird offenbar knallhart bestraft und muss teilweise tief in die Tasche greifen. Für Verspätungen bei Spielen und Trainings werden demnach 2.500 Pfund fällig. Pro 15 Minuten, die man zu spät ist, kämen weitere 2.500 Pfund hinzu. Das zu späte Erscheinen im Gym kostet wohl 1.000 Pfund, bei Teammeetings saftige 500 Pfund pro Minute.

Handyklingeln soll 1.000 Pfund kosten

Erscheint man zu spät auf dem Trainingsplatz, kostet dies angeblich sage und schreibe 20.000 Pfund. Klingelt bloß das Handy während einer Sitzung, werden dafür offenbar 1.000 Pfund fällig. Teilt ein Spieler nicht rechtzeitig mit, dass er verletzt ist, muss er dafür wohl 10.000 Pfund blechen. Verspätet er sich dagegen bei einem medizinischen Termin, werde dies mit 2.500 Pfund sanktioniert. Ob diese Zahlen der Wahrheit entsprechen? Zumindest will der Mirror erfahren haben, dass Frank Lampard diese Strafen so festgelegt hat.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.02.2022