Nach langen Verhandlungen fix

Bis 2023: Kamada begründet Vertragsverlängerung

Daichi Kamada bleibt Eintracht Frankfurt erhalten.
Daichi Kamada bleibt Eintracht Frankfurt erhalten. Foto: Getty Images

Was in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf dem japanischen Kanal getwittert wurde, hat Eintracht Frankfurt jetzt auch in Deutschland vermeldet. Daichi Kamada hat seinen bis 2021 laufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert.

Es war ein kleiner Coup von Eintracht Frankfurt: Die japanischen Fans des hessischen Traditionsvereins konnten pünktlich um sieben Uhr in der Früh auf ihrem Handy lesen, dass Daichi Kamada seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat. Die deutschen Anhänger waren ob der Uhrzeit etwas verwundert, um Punkt 24 Uhr rappelte deren Smartphone - ein cleverer Schachzug der Hessen.

Kamada wusste zu überzeugen

Der 24-Jährige kam im Vorjahr auf 48 Pflichtspiele und steuerte 19 Scorerpunkte bei. Vor allem in der Europa League hatte Kamada Sternstunden bei Arsenal (Doppelpack zum 2:1) und gegen Salzburg (Dreierpack beim 4:1). In Erinnerung blieb auch das Tor des Monats, welches er sich mit Andre Silva teilte (4:1 gegen Hertha BSC).

Lange Verhandlungen

Die Verhandlungen zogen sich etwas in die Länge, da sich die beiden Berater über dessen Zukunft nicht ganz einig waren. Sportvorstand Fredi Bobic hätte schon gerne im August alles fixiert, freute sich jetzt aber über die Finalisierung: "Daichi Kamada ist das beste Beispiel dafür, dass wir junge Spieler entwickeln und fördern können. Auch die Leihe hat ihm gutgetan."

Hütter fördert Kamada

Kamada selbst wird von Trainer Adi Hütter gefordert und gefördert, der Österreicher setzt auf die Qualitäten des Spielmachers. Der begründete seine Entscheidung: "Ich fühle mich in Europa und speziell in Frankfurt sehr wohl. In der vergangenen Saison konnte ich meine Stärken sehr gut ins Team einbringen und ich möchte hier die nächsten Schritte machen."

Kamada begründet Verlängerung

Doch es war nicht nur Hütter, der den Nationalspieler von einem Verbleib überzeugte. Kamada lobte das gesamte Umfeld: "Der Klub hat sich sehr um mich bemüht und mir das Gefühl gegeben, mich unbedingt behalten zu wollen. Das möchte ich natürlich mit guten Leistungen zurückzahlen und mich weiterentwickeln."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
16.09.2020