Transfermarkt

Bewusste Entscheidung für den BVB: Meunier hatte auch Kontakt zum FC Bayern

Thomas Meunier hat sich bewusst für den BVB entschieden.
Thomas Meunier hat sich bewusst für den BVB entschieden. Foto: Getty Images

Thomas Meunier hat sich bewusst für den Schritt von Paris Saint-Germain zu Borussia Dortmund entschieden. Der Belgier hätte auch bei anderen internationalen Spitzenteams landen können - etwa beim FC Bayern München.

Thomas Meunier ist trotz vieler diverser Offerten zu Borussia Dortmund gewechselt. Der Nationalspieler erklärte in einem Interview mit dem belgischen TV-Sender RTBF: "Der Wechsel zum BVB war eine bewusste Entscheidung und nicht meine einzige Option. Ich hatte viele Angebote."

Meunier hatte viele Angebote

Ob aus der Bundesliga oder dem Ausland: Meunier hätte freie Auswahl gehabt. "Es gab wiederkehrende Kontakte mit Manchester United, dem FC Chelsea, Inter Mailand, Atlético Madrid, Juventus, FC Bayern München, Bayer Leverkusen und weiteren Vereinen", so der Außenverteidiger.

Deshalb entschied sich Meunier für den BVB

Meunier begründete seine Wahl: "Manche Leute werden nun vielleicht fragen: Warum nicht Juventus? Oder warum nicht Tottenham? Das sind auch großartige Klubs, aber ich war auf der Suche nach etwas Authentischem, einem Verein, der ein bisschen 'old school' ist." Ihn fazinierte das gesamte Umfeld: "Und als ich Dortmund und das Stadion besuchte, hatte ich genau diesen Eindruck. Es war einfach 1000 Prozent authentisch und genau danach habe ich gesucht."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
10.08.2020