Liverpool-Coach

Bester Trainer der Welt? Sammer: "Klopp ist das Maß aller Dinge"

Jürgen Klopp trainiert seit Oktober 2015 den FC Liverpool. Foto: Getty Images.
Jürgen Klopp trainiert seit Oktober 2015 den FC Liverpool. Foto: Getty Images.

Jürgen Klopp kann mit dem FC Liverpool zum zweiten Mal die Champions League gewinnen. In den Augen von Matthias Sammer ist der 54-Jährige derzeit der beste Trainer der Welt.

Seit seiner Amtsübernahme im Oktober 2015 hat Jürgen Klopp den FC Liverpool zurück an die Weltspitze geführt. Im Jahr 2019 belohnte sich der ehemalige Trainer vom FSV Mainz 05 und von Borussia Dortmund mit der Champions League, seither haben die Reds auch die englische Meisterschaft (2020), die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft (2019) sowie den Carabao Cup (2022) und den FA Cup (2022) gewonnen.

Sammer: Klopp ist "das Maß aller Dinge"

Im engen Meisterrennen mit Manchester City besteht immer noch die Hoffnung auf die zweite Meisterschaft, auch kann Liverpool am 28. Mai gegen Real Madrid erneut die Champions League gewinnen. Für Matthias Sammer stellt sich daher gar nicht erst die Frage, wer der beste Trainer der Welt ist: "Aktuell ist Jürgen Klopp das Maß aller Dinge, keine Frage - wie er in Liverpool Fußball spielen lässt, die Flexibilität und Mentalität, die Unberechenbarkeit, auch in schwierigen Phasen immer in der Lage zu sein, Tore zu erzielen und zurückzukommen", sagte der ehemalige Meistertrainer von Borussia Dortmund (2002) im Interview mit der Sport Bild

Sammer: Was Klopp "nicht hoch genug anzurechnen" ist

Darüber hinaus könne man "nicht hoch genug einschätzen, was Jürgen Klopp für Liverpool und als deutscher Trainer auch für das Image des deutschen Fußballs tut", sagte Sammer und betonte: "Jürgen Klopp kann sich mit Liverpool immer neu erfinden, er sucht ständig nach neuen Bausteinen, auch in seinem Trainer- und Betreuerstab, um die Qualität weiter zu verbessern. Dass eine starke Führungspersönlichkeit wie Jürgen Klopp Top-Spezialisten um sich schart für das perfekte Ergebnis, ist ihm nicht hoch genug anzurechnen." Worte wie diese dürften den 54-Jährigen freuen, sich selbst würde Klopp vermutlich aber kaum als weltbesten Coach bezeichnen.

Florian Bajus  
19.05.2022