Hier spielt die Musik

"Bester Flankengeber der Liga": Gibt Raum auch beim DFB-Team den Ton an?

Auch in der Nationalmannschaft hat David Raum seine Ambitionen schon angemeldet.
Auch in der Nationalmannschaft hat David Raum seine Ambitionen schon angemeldet. (Foto: Alex Grimm/Getty Images)

David Raum gilt in der Bundesliga als einer der besten Flankengeber. Diese Qualität will der Linksverteidiger von der TSG 1899 Hoffenheim auch für Deutschland unter Beweis stellen und sich so im DFB-Team als Stammspieler etablieren. Bei einem anderen Posten stellt er sich jedoch erst mal hinten an.

Nach dem Liga-Duell Köln gegen Hoffenheim (0:1) sagte FC-Coach Steffen Baumgart über Gegenspieler Raum: "Seine Flanken kommen auf den Punkt. Ich glaube, da ist er mittlerweile der beste Spieler, den wir in der Bundesliga haben." Untermauert werden diese Worte von statistischen Daten. Laut dem kicker spielt Raum in der Liga die drittmeisten Pässe, die direkt zu einem Torschuss führen. Seine gefährlichen Flanken sind dabei ein beliebtes Hilfsmittel.

Raum hofft auf viele Abnehmer seiner Flanken

Eine Qualität, die ihm auch den Sprung in die Nationalmannschaft beschert hat. "Wegen meiner Flanken hab ich es hierher geschafft. Nun ist es wichtig, dass ich auch hier meine Stärken ausspiele - so wie der Bundestrainer es verlangt", sagte der Newcomer am Donnerstag. Raum steht vor seinem vierten Länderspiel für Deutschland, Abnehmer seiner langen Pässe gibt es im Angriff wohl genug. "Ich werde sie einfach reinbringen und irgendjemand wird sie schon reinmachen", antwortete der 23-Jährige auf Nachfrage von fussball.news.

Kabinen-DJ bei der TSG Hoffenheim

Allerdings ist der Posten des linken Schienenspielers nicht der einzige, den Raum bei der TSG 1899 Hoffenheim beansprucht. Beim Klub aus dem Kraichgau ist er außerdem der Kabinen-DJ. "Ja, das stimmt, dass ich bei meinem Verein vor dem Spiel die Musik in der Kabine bestimmen darf und ab und zu auch im Kraftraum", bestätigte der gebürtige Nürnberger auf fussball.news-Nachfrage.

"Da muss ich manchmal weghören"

Bei den Mitspielern in Hoffenheim scheint sein Musikgeschmack gut anzukommen - bei Sebastian Hoeneß eher weniger. "Da muss ich manchmal weghören", verriet der TSG-Coach dem kicker zuletzt. Übernimmt Raum nun auch beim DFB-Team die Turntables? Der gefährliche Flankengeber übt sich, zumindest was die Bewerbung für den Posten als DJ angeht, (noch) in Zurückhaltung. "Hier belasse ich es erst mal dabei und höre nur auf meinem Zimmer Musik", versicherte Raum.

Tom Jacob  
24.03.2022