1. Heimspiel

Bestätigt: Gladbach gegen Union vor 10.804 Fans

Der Borussia Park wird bereits gegen Union zu 20 Prozent ausgelastet sein.
Der Borussia Park wird bereits gegen Union zu 20 Prozent ausgelastet sein. Foto: Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat bekanntgegeben, wie viele Zuschauer für das erste Heimspiel zugelassen werden: 10.804 Fans werden die Partie gegen Union Berlin im Borussia Park begleiten.

20 Prozent Kapazitätsauslastung teilt Borussia Mönchengladbach im Rahmen des Testbetriebs, der bis Ende Oktober vorgesehen ist, für seine Heimspiele mit. Damit dürfen 10.804 der 54.022 Platze belegt werden. Bereits für das erste Heimspiel am 26. September gegen Union Berlin gelte dieser Beschluss.

Eberl: "Freuen uns alle ungemein"

"Die Entscheidung der Politik sowie die entsprechende Freigabe der örtlichen Behörden begrüßen wir sehr und wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das Vertrauen, das uns entgegengebracht wird", teilte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers nach dem Gespräch mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners sowie dem Gesundheits- und dem Ordnungsamt mit.

Ebenso zeigte sich auch Sportdirektor Max Eberl erfreut: "Über die Rückkehr der Fans in die Stadien freuen wir uns alle ungemein. Wir haben bis jetzt im Zuge der Corona-Pandemie alles sehr gut gemeistert und ich hoffe und glaube, dass diese Pilotprojekte ebenfalls funktionieren werden."

Das erste Heimspiel der Saison im DFB-Pokal gegen Oberneuland (8:0) fand indes noch vor 300 Zuschauern statt. Gegen Union und im Oktober sind es dann schon weitaus mehr, die ins Stadion dürfen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.09.2020