Passiver Investor

Besitzerwechsel: Auch LeBron James bei Milan involviert?

LeBron James wird wohl passiver Investor von Milan. Foto: Getty Images
LeBron James wird wohl passiver Investor von Milan. Foto: Getty Images

Die AC Mailand hat im Sommer ihre erste Meisterschaft nach einer Durstrecke von elf Jahren gefeiert. Der Klub ist auf dem Weg zurück zu alter Stärke, dafür spricht auch der bevorstehende Besitzerwechsel bei den Lombarden. Im September soll eine Gruppe von Investoren für insgesamt 1,2 Milliarden Euro übernehmen. Einem Bericht zufolge wird dann unter anderem auch LeBron James bei den Rossoneri involviert sein.

Der Basketball-Superstar der Los Angeles Lakers übernimmt gemäß der Financial Times dabei keine direkten Anteile an Milan, ist aber als Investor eines in Kalifornien ansässigen Finanzunternehmens aktiv. Die Firma Main Street Advisors aus L.A. zählt daneben auch unter anderem den Rapper Drake zu ihren Geschäftspartnern. Dem Bericht des Branchenblatts zufolge wären James und der kanadische Musiker damit passive Investoren bei der AC Mailand. 

LeBron schon mit Liverpool erfolgreich

Für den Basketballer wäre es nicht das erste Investment im Fußball. Bereits 2011 hat der inzwischen 37-Jährige Anteile am FC Liverpool erworben. Sein Engagement soll seinerzeit 6,5 Millionen Euro gekostet haben, durch die Erfolge unter Jürgen Klopp hat James eine eklatante Wertsteigerung erzielt. Ob Milan eine ähnliche Entwicklung zuzutrauen ist, sei dahingestellt. Die Parallelen liegen auf der Hand: Haupteigentümer der Lombarden wird die Investmentfirma RedBird, die ihrerseits Anteilseigener der Fenway Sports Group ist. Zum Portfolio der FSG gehört unter anderem der FC Liverpool.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
31.08.2022