Zunächst verliehen

Bericht: PSV hat bei Bayern-Juwel Fein eine "erschwingliche Kaufoption"

Adrian Fein ist vorerst an PSV Eindhoven verliehen.
Adrian Fein ist vorerst an PSV Eindhoven verliehen. Foto: Getty

Neben den Festverpflichtungen von Philipp Max (FC Augsburg, Ablöse: acht Millionen Euro) und Mario Götze (vertragslos, ablösefrei) hat PSV Eindhoven auch Mittelfeld-Juwel Adrian Fein vom FC Bayern ausgeliehen. Die Niederländer sollen sich obendrein auch eine "erschwingliche Kaufoption" gesichert haben.

Nach seiner Leihe in der Vorsaison zum Hamburger SV soll Adrian Fein nun in der Eredivisie bei PSV Eindhoven den nächsten Schritt gehen. Dass es im Anschluss daran erneut zum FC Bayern zurückgeht, ist offen. PSV hat laut einem Bericht von Eindhovens Dagblad eine "erschwingliche Kaufoption" im Leihvertrag.

Kaufoption nur eine Million über Marktwert

Demnach könnten die Niederländer den 21-Jährigen zum Saisonende für eine preiswerte Ablöse in Höhe von rund sechs Millionen Euro festverpflichten. Fein besitzt beim deutschen Rekordmeister noch einen Vertrag bis 2023, sein Marktwert wird derzeit laut transfermarkt.de auf fünf Millionen Euro taxiert.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.10.2020