Bleibt der Routinier bis 2022 beim VfB?

Bericht: Castro-Verlängerung wird wahrscheinlicher

Gonzalo Castro soll zu einer Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart tendieren. Foto: Imago
Gonzalo Castro soll zu einer Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart tendieren. Foto: Imago

Laut Pellegrino Matarazzo befinden sich der VfB Stuttgart und Gonzalo Castro in Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung. Die Chancen stehen offenbar gut, dass sich der Kapitän ein weiteres Jahr an den Verein binden wird.

Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach hätten Sportdirektor Sven Mislintat und Castros Berater erste Gespräche geführt, wie auch Cheftrainer Pellegrino Matarazzo nach dem 1:0-Sieg über Werder Bremen am Sonntag enthüllt hatte. Wie das Boulevardblatt berichtet, seien die Gespräche vielversprechend gelaufen, die Parteien hätten sich gegenseitige Wertschätzung entgegengebracht.

Trotz Anfragen: Castro tendiert pro VfB

Weiter heißt es, Castro traue sich zu, der Mannschaft bei ihrer Entwicklung zu helfen und habe die Motivation, ein weiteres Jahr beim VfB Stuttgart zu verbringen. Im Sommer 2018 wechselte der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund zum VfB, unter Matarazzo ist er klarer Stammspieler und seit dieser Saison Kapitän. Zwar gebe es Anfragen von anderen Erstligisten, jedoch tendiere der Routinier zu einem Verbleib. 

Florian Bajus  
06.04.2021

Feed