Wechselte indes zu Liverpool

Berater: "Stand kurz davor, Alisson zu Real Madrid zu bringen"

Alisson spielt seit 2018 für den FC Liverpool.
Alisson spielt seit 2018 für den FC Liverpool. Foto: Mike Hewitt/Getty Images

Für den FC Liverpool ist Alisson Becker seit Sommer 2018 ein fester Rückhalt im Tor. Doch es hätte auch anders kommen können, wenn der Brasilianer bei Real Madrid gelandet wäre.

Fabrizio de Vecchi, ein italienischer Spielervermittler, hätte im Sommer 2018 beinahe einen der spektakulärsten Deals der vergangenen Jahre abwickeln können. Der Agent verriet im Interview mit der spanischen Sportzeitung AS: "Es wird seltsam erscheinen, aber ich hätte gerne eine Unterschrift über die Bühne gebracht, die am Ende nicht zustande kam: Die von Alisson zu Real Madrid."

"War sehr nahe daran, es zu erreichen"

Der Italiener, der damals noch von Ernesto Bronzetti unter die Fittiche genommen wurde, hatte jedoch das Nachsehen und verlor den Keeper, der damals bei der AS Rom spielte, an Spielervermittler Walter Sabatini. "Ich hätte diese Operation gerne abgeschlossen: Die Wahrheit ist, dass ich sehr nahe daran war, es zu erreichen", sagte de Vecchi mit Bedauern über seinen verpassten Deal, der dafür sorgte, dass Alisson vom AS Rom zum FC Liverpool und nicht zu Real Madrid wechselte. Die Königlichen verpflichteten indes Thibaut Courtois vom FC Chelsea.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.01.2021