Juve-Abgang fix

Berater: "Higuain wird Italien verlassen"

Higuain wechselte 2016 vom SSC Neapel zu Juventus Turin.
Higuain wechselte 2016 vom SSC Neapel zu Juventus Turin. Foto: Getty Images

Das Kapitel Serie A ist für Gonzalo Higuain nach sieben Jahren beendet. Der Argentinier wird nicht weiter für Juventus Turin auflaufen und Italien verlassen. Das bestätigt mit Nicola Higuain sein Bruder und Berater.

Mit drei nationalen Meisterschaften und Pokalsiegen im Gepäck verabschiedet sich Gonzalo Higuain aus Italien. Der neue Juventus-Coach Andrea Pirlo hatte kürzlich bereits mitgeteilt, dass der 32-Jährige in seinen Plänen keine Rolle mehr spielen wird. An Offerten mangele es dem Stürmerstar allerdings nicht, wie sein Bruder nun offenbarte.

Interessenten wohl aus fünf verschiedenen Ligen

"Wir schätzen Pirlos Ehrlichkeit sehr wert", erklärte Bruder Nicola, der zugleich als Agent von Gonzalo fungiert, im Interview mit der italienischen Sportzeitung Tuttosport. "Er (Andrea; d. Red.) hat Gonzalo mitgeteilt, was er denkt. So etwas passiert nicht immer, aber es war wichtig."

Probleme einen neuen Klub zu finden, wird der Vizeweltmeister von 2014 laut seinem Bruder nicht haben: "Wir sprechen hier über einen Angreifer, der 350 Tore in den vergangenen Jahren erzielt hat." Interessenten gibt es demnach aus "Frankreich, England, Spanien, China und den USA", verriet Nicola, der klarmachte, dass es für Gonzalo nach Stationen beim SSC Neapel und Juventus in Italien definitiv nicht weitergehen wird.

Medienberichten zufolge könnte es den Juve-Knipser wohl in die Major League Soccer zu Inter Miami ziehen. Auch eine Rückkehr ins Heimatland Argentinien wird thematisiert, wobei sein Bruder auch dabei deutlich machte: "Er wird nie für Boca Juniors auflaufen. Er ist bei River Plate aufgewachsen und wird nie zu einem Rivalen gehen."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
02.09.2020