Unterhalb Kaufoption?

Benfica-Experte sicher: Gladbach bekommt Weigl fest

Weigl könnte Gladbach über den 30. Juni hinaus erhalten bleiben. Foto: Getty Images
Weigl könnte Gladbach über den 30. Juni hinaus erhalten bleiben. Foto: Getty Images

Borussia Mönchengladbach gastiert am Abend beim FC Augsburg. Julian Weigl dürfte dabei seinen 14. Startelfeinsatz in Folge für die Fohlen absolvieren. Die Leihe des Mittelfeldmanns von Benfica verläuft für alle Seiten wunschgemäß. Es besteht wohl auch kein großer Zweifel daran, dass sie Interesse daran haben, den Deal im Sommer endgültig zu machen.

Weigl selbst hat gerade erst gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland zu verstehen gegeben, dass er sich einen Verbleib nach Ende der Leihvereinbarung vorstellen kann, Gladbach hat dies schon dadurch dokumentiert, dass sich der Klub eine Kaufoption sicherte. Deren Höhe von kolportierten 15 Millionen Euro gilt aber als deutliches Hindernis. Allerdings muss der Preis ja nicht in Stein gemeißelt sein. "Ich glaube, die Chancen für einen endgültigen Wechsel im Sommer sind höher als viele vermuten", erklärt der portugiesische Benfica-Experte in der Rheinischen Post.

"Absolut kein Interesse dieses Gehalt zu zahlen"

Dies liege vor allem daran, dass "Benfica ebenfalls großes Interesse hat den Spieler zu verkaufen", so der Sportjournalist. "Der Spieler passt nicht zum System von Roger Schmidt und außerdem verkörpert Weigl auch die jüngere Vergangenheit, in der es nicht gerade gut lief für Benfica." Zudem sei der sechsfache deutsche Nationalspieler einer der teuersten Profis beim Traditionsklub aus Lissabon. "Benfica hat absolut kein Interesse dieses Gehalt wieder zahlen zu müssen", steht für Monteiro fest.

Rückt Benfica von der Klausel ab?

Dementsprechend erwartet er vom Klub auch eine gewisse Verhandlungsbereitschaft in den Gesprächen mit Gladbach. "Ich bin mir sicher, dass Benfica auch etwas von den 15 Millionen abzieht, wenn die Verhandlungen stocken." Laut der Regionalzeitung besteht schon ein gewisser Austausch zwischen den beiden Vereinen. Allerdings werden bei Borussia wohl erst einige andere Dominos fallen müssen, auch um das Transferbudget für die neue Saison zu definieren. Mithin gilt als wahrscheinlich, dass eine Festverpflichtung von Weigl davon abhängt, dass andere Spieler hohe Ablösen einbringen. Als heißester Kandidat gilt dabei Manu Kone, sofern nicht noch im Winter Überraschendes zum Beispiel bei Marcus Thuram passiert, der im Juli ablösefrei sein wird.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.01.2023