Deutsches Top-Talent

Belastungssteuerung: So will Bayer Wirtz sinnvoll fördern

Florian Wirtz ist bei Bayer Leverkusen Starspieler.
Florian Wirtz ist bei Bayer Leverkusen Starspieler. Foto: Imago

Florian Wirtz ist das Top-Talente von Bayer Leverkusen. Sportdirektor Simon Rolfes kündigt einen sinnvollen Umgang mit dem Offensivmann an.

Florian Wirtz dominiert das Spiel von Bayer Leverkusen und ist in jungem Alter bereits der Kopf der Mannschaft. Doch mit 18 Jahren wiederum ist er auch noch ein Teenager, sein Körper befindet sich in der Wachstumsphase. Zu Saisonbeginn setzten ihn Adduktorenprobleme kurzzeitig außer Gefecht, aktuell schmerzt der Hüftbeuger. Bayer will den Jung-Nationalspieler daher behutsam aufbauen.

Rolfes will bei Wirtz behutsam vorgehen

Simon Rolfes kündigte in Sport Bild an: "Wir passen sehr gut auf. Alle im Verein sind sehr wachsam.“ Die Verletzungen lassen sich auf Probleme im Beckenbereich zurückführen. Der Sportdirektor erklärte mit Blick  auf dessen Förderung weiter: "Florian hat ein individuelles Programm, um den Bereich zu stärken.“ Acht Partien in 30 Tagen stehen für Leverkusen nun auf dem Programm. Ein Marathon! Rolfes nahm bei Wirtz daher Luft raus: "Wir werden die Belastung sinnvoll steuern." Damit sie noch lange etwas haben von der Klasse des Offensivkünstlers.

Florian Bolker  
17.11.2021