Siebenmal ungeschlagen

Beinahe unbemerkt: Gladbach auswärts historisch unterwegs

Stindl und Co. bestanden auch den Test in Freiburg. Foto: Getty Images
Stindl und Co. bestanden auch den Test in Freiburg. Foto: Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat am Sonntag beim vorherigen Tabellenführer SC Freiburg einen wohlverdienten Punkt mitgenommen. Die Fohlen war es das dritte Remis im dritten Auswärtsspiel der Saison. Schon gegen Ende der vergangenen Spielzeit war die Borussia auf fremden Plätzen nicht zu bezwingen. Die Serie hat beinahe unbemerkt historische Ausmaße angenommen.

Seitdem Gladbach Anfang März beim VfB Stuttgart eine 2:0-Führung aus der Hand gab und 2:3 verlor, sind sieben Auswärtsspiele ins Land gezogen, aus denen das Team zwei Siege und zuletzt fünf Remis geholt hat. Sieben Partien als Gast ohne Niederlage stellen in der großen Historie des Klubs einen der besten Werte dar, wie die Rheinische Post anmerkt. Der Regionalzeitung zufolge gelangen erst drei bessere Serien. 1969/70 blieb Gladbach von Ende September bis Mitte April zehnmal am Stück unbesiegt, 1976 waren es saisonübergreifend ebenfalls zehn Spiele. 1974/75 gelang eine Serie von acht Spielen ohne Pleite.

Siebenmal gelang zuletzt Favre

Bemerkenswert: Am Ende der jeweiligen Spielzeiten feierte die Borussia die deutsche Meisterschaft. Insofern wäre ein gutes Omen, wenn es dem Team von Daniel Farke beim nächsten Auswärtsspiel gelingen sollte, ein achtes Mal in Folge ohne Niederlage zu bleiben. Nach der Länderspielpause geht es am 01. Oktober zu Werder Bremen. Sieben Auswärtsspiele am Stück ist Gladbach ein paar mal öfter unbesiegt geblieben, zuletzt etwa unter Lucien Favre in der Saison 2014/15. Die endete zwar nicht in der Meisterschaft, die Champions-League-Qualifikation würden sie am Niederrhein aber aktuell sicher auch unterschreiben.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
13.09.2022