Harte Kritik

Uwe Bein: "Hütter hat nicht immer die beste Elf spielen lassen!"

Uwe Bein findet deutliche Worte für Eintrachts Ex-Trainer Adi Hütter. Foto: Imago

Adi Hütter ist als Trainer von Eintracht Frankfurt Geschichte. Uwe Bein, Weltmeister von 1990 und Klublegende, findet aber noch einmal klare Worte für das Verpassen der Champions League in der vergangenen Saison und Hütters Anteil daran.

Uwe Bein, Ex-Spieler von Eintracht Frankfurt, übte in der Bild-Zeitung heftige Kritik an Ex-Trainer Adi Hütter, der im Saisonfinale mit den Hessen nach seinem bekanntgewordenen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach noch die Champions League verspielte: "Ganz Frankfurt ist enttäuscht. Die Fans hätten es verdient gehabt, und das hat er mit dem Bekanntgeben des Wechsels zu verantworten. Der Schmerz sitzt tief, keine Frage."

Kritik an Younes-Bankplatz

Für den Absturz zum Saisonende sieht der 60-Jährige aber nicht nur die emotionale Komponente des Wechsels, sondern vor allem auch taktische Gründe verantwortlich: "Das Zitat 'Zwischen mir und der Mannschaft passt kein Blatt Papier' hat er meiner Meinung nach widerlegt, indem er nicht die beste Elf hat spielen lassen. Hier kann man Amin Younes als bestes Beispiel nennen. Er wäre mit weiteren Einsätzen wichtig für die letzten Spiele gewesen und wäre dann sicherlich auch für die EM berücksichtigt worden." Nach einem Disput beim Auswärtssieg in Dortmund (2:1) saß der Offensivspieler fast nur noch auf der Bank. 

"Das Thema Adi Hütter jetzt beenden" 

Auch die späten Wechsel und das damit verbundene Ingame-Coaching stieß Bein mächtig auf: "Die Auswechslungen wurden meist viel zu spät oder gar nicht vorgenommen. Da macht man sich schon Gedanken, ob es vielleicht anders gelaufen wäre und man das ziel Champions League am Ende hätte erreichen können." Der ehemalige Spielmacher will aber auch nicht zu sehr in der Vergangenheit leben: "Man sollte das Thema Adi Hütter jetzt in Frankfurt beenden und sich auf die neue sportliche Leitung und die möglichen Chancen für eine gute Zukunft freuen." 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
08.06.2021