Zweitliga-Topstürmer

"Beim passenden Verein...": Anfang traut Terodde Bundesliga zu

Simon Terodde hat schon 20 Saisontore für den HSV erzielt.
Simon Terodde hat schon 20 Saisontore für den HSV erzielt. Foto: Imago

Markus Anfang hat Simon Terodde in der Saison 2018/19 beim 1. FC Köln trainiert. Der Trainer traut seinem ehemaligen Schützling vor dem Duell von Darmstadt 98 beim Hamburger SV einiges zu.

Die Partie zwischen dem Hamburger SV und Darmstadt 98 ist auch das Duell der beiden Top-Torjäger Simon Terodde (20 Saisontore) und Serdar Dursun (16). Markus Anfang kennt beide bestens und sieht im Gespräch mit der MOPO "Strafraumstürmer, die sich in der Box wohlfühlen". Der Coach der Lilien richtet seinen Blick zunächst auf Zweitliga-Topgoalgetter Terodde: "Allerdings muss man feststellen, dass Simon ein paar Jahre länger auf diesem Niveau performt und seit Jahren viele Tore schießt. Serdar macht vielleicht ein paar mehr Tore mit dem Fuß, Simon dafür mit dem Kopf."

Anfang schaut auf Terodde und Dursun

Anfang weiß um die Qualität des 33-Jährigen: "Durch seine Erfahrung weiß Simon sehr genau, wie er sich im Defensivverhalten zu bewegen hat. Diesbezüglich kann sich Serdar noch entwickeln, aber er ist ja auch noch ein paar Jahre jünger." Er traut beiden Stürmern die Bundesliga zu. Doch vor allem bei Terodde rennt die Zeit davon, er konnte ganz oben in Köln und Stuttgart nicht die erhoffte Entwicklung nehmen. Wohin passen also Stürmertypen wie Dursun und Terodde? Anfang analysierte: "Allerdings bei den passenden Vereinen, die Akzente setzen wollen und sich Chancen erarbeiten. Da können sie sicher wertvoll sein.“

Florian Bolker  
08.04.2021

Feed