Abo-Meister droht sogar UCL zu verpassen

Bei Pirlo-Entlassung: Allegri und Zidane im Juventus-Fokus?

Allegri wird bei Juventus als Rückkehrer gehandelt. Foto: Imago
Allegri wird bei Juventus als Rückkehrer gehandelt. Foto: Imago

Nach der peinlichen Niederlage gegen Benevento Calcio muss Juventus in der Serie A sogar um die Qualifikation zur Champions League kämpfen. Von einer neuerlichen Titelverteidigung des Abonnement-Meisters ist schon längst keine Rede mehr. Stattdessen aber sehr wohl davon, dass Andrea Pirlo womöglich mit seiner Entlassung rechnen muss.

Der Trainer-Novize hat das schwache Abschneiden in der Serie A zu verantworten und schied mit der Alten Dame im Achtelfinale der Champions League als klarer Favorit gegen den FC Porto aus. Zwar steht laut Medienberichten eine Demission nicht eben in der Länderspielpause bevor. Doch würde sich die Zukunft von Pirlo laut etwa der Gazzetta dello Sport von selbst erledigen, sollte Juventus tatsächlich die Teilnahme an der Königsklasse verpassen.

Allegri will nach zwei Jahren Pause einen Job annehmen

Sollte nach Maurizio Sarri erneut ein Trainer nach nur einem Jahr bei den Bianconeri gehen müssen, soll wohl eine deutlich erfahrenere Lösung den Weg in den Piemont finden. Wie die Gazzetta berichtet, könnte dabei eine Rückholaktion von Massimiliano Allegri vonstatten gehen. Der 53-Jährige hat zuletzt mehrfach betont, nach zweijähriger Auszeit wieder einen Klub übernehmen zu wollen. Sein Verhältnis zu Juve-Boss Andrea Agnelli gilt als ungebrochen ausgezeichnet.

Traumlösung Zidane?

Allegri hatte Juventus 2019 nach fünf erfolgreichen Jahren verlassen. Seither wurde der toskanische Trainer unter anderem wiederholt bei Real Madrid gehandelt. Dort ist aber noch Zinedine Zidane am Werk, der laut des Berichts in Turin als Traumlösung betrachtet wird, die aber wohl aktuell nicht zu haben sei. Der ehemalige Weltfußballer spielte von 1996 bis 2001 für die Alte Dame. Als weitere Namen bringt das Sportblatt derweil den erfolgreichen Nationaltrainer Roberto Mancini und den erfahrenen Luciano Spalletti ins Gespräch.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.03.2021

Feed