FCA plant Torwart-Umbruch

Bei Klassenerhalt: Augsburg will sich Ortega schnappen

Stefan Ortega ist bei Arminia Bielefeld die klare Nummer eins.
Stefan Ortega ist bei Arminia Bielefeld die klare Nummer eins. (Foto: Stuart Franklin/Getty Images)

Mit seinen Paraden für Arminia Bielefeld hat Stefan Ortega in den vergangenen Jahren auf sich aufmerksam gemacht. Weil sein Vertrag Ende dieser Saison ausläuft, wollen ihn gleich mehrer Erstligisten abwerben.

Nach neuesten Sky-Informationen beschäftigt sich der FC Augsburg mit dem Schlussmann. "Der FC Augsburg gibt richtig Gas. Augsburg möchte sich auf der Nummer eins neu aufstellen. Mit dem aktuellen Personal ist man nicht zufrieden", heißt es in einer Meldung. Ein Wechsel würde für Ortega aber nur infrage kommen, wenn die Fuggerstädter auch in der Bundesliga bleiben. Oberste Prämisse also: Die Klasse halten!

Auch Bayern und Bayer im Gespräch

Bereits in den vergangenen Wochen war durchgedrungen, dass auch der FC Bayern München mit dem 29-Jährigen plant. Allerdings wäre er beim Rekordmeister nur die Nummer zwei, weil an Manuel Neuer kein Vorbeikommen ist (fussball.news berichtete). Zudem war vom Interesse seitens Bayer 04 Leverkusen zu lesen. Geschäftsführer Rudi Völler dementierte jedoch kurz darauf bei Bild: "Er ist definitiv kein Thema bei uns."

Statistiken sprechen für Ortega

Ortega steht seit Sommer 2017 bei Arminia Bielefeld unter Vertrag. Beim Aufstieg 2020 in die Bundesliga und am Klassenerhalt ein Jahr später war der Keeper entscheidend beteiligt. Auch in dieser Saison gilt Ortega mit 94 gehaltenen Schüssen - laut Bundesliga-Statistiken viertbester Wert - als einer der Top-Torhüter der Liga.

Tom Jacob  
28.03.2022